Rezept für Spekulatiusschnittchen aus Hello Santa- weihnachtliche Backbuchliebe und ein Give Away

Hier zieht jetzt Weihnachtsstimmung ein! Annalenas Geburtstag markiert bei uns jedes Jahr den Moment, ab dem die Vorweihnachtszeit beginnt. Direkt im Anschluss an das obligatorische „Wie schön, dass du geboren bist“ wird hier Last Christmas aus voller Seele geträllert. Seit Mitte letzter Woche ist also praktisch Weihnachten. Und zu diesem Anlass haben wir selbstverständlich auch die Weihnachtsbäckerei eröffnet. Dank gefüllter Spekulatiusschnittchen aus dem schönsten Adventsbuch „Hello Santa“ ging das in diesem Jahr wie von selbst. Das Rezept haben wir euch mitgebracht und obendrauf verlosen wir ein Exemplar– mehr dazu am Ende dieses Posts!

Zum Rezept springen

Spekulatiusschnittchen

Eine ganz besondere und besonders große Backbuchliebe. Kennt man Saskia’s Blog Dee’s Küche und Julia’s Arbeiten als Fotografin für Bücher wie New York Christmas und früher als Teil von Liz&Jewels, ist es kein Wunder, dass dieses Buch ein Knaller wurde. Annalena hatte am Wochenende beim ersten Food-Fotografie-Workshop der beiden auch noch die Chance das Duo kennenzulernen. Inklusive Möglichkeit einen Blick in Saskias gigantischen Prop-Fundus zu werfen. In unseren Instagram Highlights könnt ihr den selbst bestaunen. Als Dritte im Bunde hat Vera Schäper das Buch ganz liebevoll gestaltet.

Falls das mit dem Schnee an Weihnachten wieder nichts wird, blättern wir uns einfach durch das Backbuch der dreien. Denn neben großartigen Rezepten von Saskia finden sich darin traumhafte Rentier- und Winter Wunderland-Fotos. Für die ist Julia durch den tiefsten Schnee Lapplands gestapft. 13 Grad uns Nieselregen an Heiligabend? Egal, wir backen Cranberry Muffins, Lebkuchen Häuschen oder den saftigen Cashew Schokokuchen und träumen von kalten Lappland-Tagen.

Um euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben, haben wir euch das Rezept für Spekulatiusschnittchen mitgebracht. Die schmecken wie bessere Spekulatius-Kekse und sind außerdem gefüllt mit Marzipan. Auch dafür gibt’s ein Rezept im Buch, das erste Mal dass wir Marzipan selbst gemacht haben. So einfach und der kleine Mehraufwand lohnt sich auf jeden Fall. Außerdem halten sich die Mürbeteig-Schnitten genauso gut frisch wie Weihnachtsplätzchen. Einfach nach dem Auskühlen in Stücke schneiden und in Plätzchendosen verpacken. Oder sollten wir sagen verstecken? Sonst sind sie nämlich im Nu aufgegessen…

Gefüllte Spekulatiusschnittchen

Teig

100g zimmerwarme Butter
200g Mehl
1 Päckchen Backpulver
50g brauner Zucker
50g Puderzucker
2EL Spekulatiusgewürz
1 Prise Salz
5 EL Milch
200g Marzipanrohmasse

Glasur

1 Eigelb
1 EL Milch

Mandeln zum Verzieren

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter, Mehl, Backpulver, Zucker, Puderzucker, Spekulatiusgewürz und Salz mit den Händen krümelig kneten. Milch nach und nach hinzufügen und unterkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. In Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Auf einem bemehlten Untergrund den Teig 5mm dick zu einem ca. 20 x 40 cm großen Rechteck ausrollen. In der Mitte halbieren (20 x 20 cm) und die eine Platte auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Marzipanrohmasse auf die Größe der Teigplatten (also ca 20 x 20 cm) ausrollen und auf den Teig legen. Die andere Teighälfte darauf platzieren.
  4. Eigelb und Milch verquirlen und die Schnitten damit bestreichen. Nach Belieben mit den Mandeln dekorieren und 20-25 Minuten im Ofen backen.
  5. Die Schnitten abkühlen lassen und in gleich große Stücke teilen.
Spekulatiusschnitten
5 von 10 Bewertungen
Drucken

Gefüllte Spekulatiusschnittchen

Ein weihnachtliches Rezept aus dem Backbuch Hello Santa

Backzeit 15 Minuten
Portionen 12 Stücke

Zutaten

Teig

  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 2 EL Spekulatiusgewürz
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Milch
  • 200 g Marzipanrohmasse

Glasur

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • Mandeln zum Verzieren

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter, Mehl, Backpulver, Zucker, Puderzucker, Spekulatiusgewürz und Salz mit den Händen krümelig kneten. Milch nach und nach hinzufügen und unterkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. In Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Auf einem bemehlten Untergrund den Teig 5mm dick zu einem ca. 20 x 40 cm großen Rechteck ausrollen. In der Mitte halbieren (20 x 20 cm) und die eine Platte auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Marzipanrohmasse auf die Größe der Teigplatten (also ca 20 x 20 cm) ausrollen und auf den Teig legen. Die andere Teighälfte darauf platzieren.
  4. Eigelb und Milch verquirlen und die Schnitten damit bestreichen. Nach Belieben mit den Mandeln dekorieren und 20-25 Minuten im Ofen backen.
  5. Die Schnitten abkühlen lassen und in gleich große Stücke teilen.
Hello Santa Spekulatiusschnitten Rezept

So und nun zum besten Teil: Ihr könnt ein Exemplar des Buches Hello Santa gewinnen! Einfach indem ihr uns bis Mittwoch, 27.11.19 um 23:59 Uhr unter diesem Beitrag verratet, welche Plätzchen ihr in diesem Jahr als erstes backt. Wer das Gewinnspiel auf Instagram teilt (im Feed oder der Story) und uns verlinkt verdoppelt seine Gewinnchance. Gerne könnt ihr dafür das Foto oben oder das Bild aus unserem Feed verwenden. Verlinkung nicht vergessen, sonst können wir euren Beitrag nicht sehen!

Daumen sind gedrückt!
Habt einen feinen Sonntag,
Annalena&Johanna

________________________________________

Danke an den Thorbecke Verlag, der uns für dieses wundervolle Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Infos zum Gewinnspiel: Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die mindestens 16 Jahre alt sind. Der Gewinner wir zufällig ausgelost. Zur Teilnahme ist die Angabe einer gültigen E-Mailadresse nötig, sämtliche persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme zum Gewinner verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Instagram. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn nicht übertragbar.

157 Kommentare

  1. Ohh vor dem Buch stand ich letztens in der Buchhandlung – so schön winterlich, eure Bilder hier stehen dem in nichts nach!! Und das Rezept klingt köstlich. Was ich dieses Jahr als erstes backe habe ich mir noch gar nicht überlegt (Prüfungsstress ahoi), aber deshalb wahrscheinlich etwas kleines wie Traumstücke. Ansonsten bediene ich mich bei den anderen Keksdosen zuhause… 😉 Hoffe ihr habt eine wunderbare Weihnachtszeit! <3

  2. Mein ❤-Lieblingsrezept (und das meiner Familie) für den Winter sind Tahinakekse. Durch das nussige Tahina erhalten sie eine weihnachtliche Note ☺ Ich drücke mir die Daumen für den Gewinn ☺ Grüsse, Sarah

    1. Ich liebe Florentiner! Bin jedes Jahr auf’s neue fasziniert, dass sie jedes mal anders werden. Obwohl alt bewährtes Rezept, werden sie einmal knusprig und einmal „soft „. Aber egal, Hauptsache lecker 😋😍 Bin mir sicher, dass in diesem herrlichem Weihnachtsbackbuch noch viele, wundervolle Plätzchenkreationen zu finden sind. Liebe Grüße Marion 🍀

  3. Das sieht ja köstlich aus! Bei mir werden auf jeden Fall die berühmten Chocolate chip walnut cookies aus der Levain Bakery in New York als erstes versucht nachzubacken 🙂

  4. Das Buch sieht so toll aus! 😍
    ich möchte mit meiner Schwestern ganz traditionell mit den Vanillekipferl beginnen.
    Ich drücke mir die Daumen🙏😜

    1. Was für ein super Gewinnspiel, das Design des Buches ist mit so viel Liebe gemacht. 😍
      Bei mir steht in der ersten Dezember Woche extra Urlaub an um fleißig Plätzchen zu backen. Zu meinen Lieblingsplätzchen gehören ganz schlicht Vanillekipferl. 😊

  5. 5 stars
    Hello Ihr Beiden,
    es freut mich so sehr, dass Ihr Euch die Spekulatius-Schnitten ausgesucht habt. Für mich persönlich DIE geschmackliche Erinnerung an die Weihnachtszeit in Kindertagen bei meiner holländischen Familie. Ich wünsche allen viel Glück bei der Verlosung und viel Spaß beim Nachbacken!
    Herzlichste Grüße,
    Saskia

    1. Liebe Saskia,
      wir hätten die Weihnachtszeit wirklich nicht leckerer einleiten können als mit deinem Rezept!
      Einen schönen Abend dir,
      Annalena & Johanna

  6. Ich habe Anfang November mit Walnuss-Amaretto-Gebäck begonnen und werde im Dezember dann wohl etwas Neues ausprobieren. Da wir noch so viele Walnüsse von letztem Jahr übrig haben, wird es sicherlich wieder eine Plätzchen-Variante mit Walnüssen werden

  7. Kokosmakronen stehen jedes Jahr als erstes auf der Liste 🙂

    Da stürzen sich immer alle am meisten drauf und ich muss immer wieder für Nachschub sorgen 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenny

  8. Bei uns waren Burgenländer Kipferl die ersten Plätzchen 🤗 und was soll ich sagen, die waren so lecker, dass die ersten schon aufgegessen sind.
    🎄🎅❤.
    Ich drück mir die Daumen.😀

  9. Liebe Johanna, liebe Anna-Lena,
    vielen Dank für euren tollen Beitrag mit so wunderschönen Fotos, alles sieht so lecker aus!
    Ich werde nächste Woche Marzipanplätzchen backen, ich muss mir mein Adventsgefühl erst noch erbacken… Bisher ist mir nämlich noch gar nicht weihnachtlich zumute. Da hilft einfach nur backen, basteln, dekorieren, dann kommt es schon!

    Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit, liebe Grüße vom Niederrhein!

  10. Ich habe schon Plätzchen gebacken ,Lebkuchenplätzchen mit Marmelade und Marzipan gefüllt und Schokoguss drüber.Einfach nur lecker.
    Die nächsten Plätzchen werden Zimtwaffeln sein.
    Ich liebe es zu backen.Freue mich immer über neue Rezepte.

  11. Ich bin schon fertig mit backen für dieses Jahr. Ich backe für die Wohngruppe meines Sohnes ganz viele Sorten jedes Jahr. Unter anderem habe ich Lebkuchen, Vanillekipferl und Ausstecherle gemacht

  12. Hallo,
    da versuche ich auch gern mein Glück. Die Spekulatius-Schnitten sehen ja lecker aus. Ich backe dieses Jahr zuerst Mandelmürbchen. Meine Familie liebt diese Kekse. Mal sehen, was ich dann noch ausprobiere, ich möchte dieses Jahr mal einige neue Sorten testen.

  13. 5 stars
    Hallo und herzlichen Dank für das leckere Rezept und die tolle Verlosung! Ich habe schon im Buchladen in dem Buch geblättert und es ist wirklich ganz wunderbar mit ganz tollen Fotos und so herrlich winterlich und weihnachtlich. Sehr gerne versuche ich dafür mein Glück im Lostopf. Als erstes werde ich dieses Jahr Butterplätzchen backen.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Katja

  14. 5 stars
    Hello Santa, hello Foodsisters,

    bei uns gibt es Lebzelten, das sind Plätzchen mit einem Haselnuss-Zitronat-Gewürzteig und einer geprellten Mandel in der Mitte.

    Elke

  15. 5 stars
    Meine geliebten Butterplätzchen Hahn ich heute als erstes gebacken, gefolgt von Kokosmakrone, Alpenbrot, Marzipanwölkchen und Engelsaugen…..ich hab heute die Weihnachts-Backsaison gestartet und die Familie ist erst mal versorgt. Ich bin die einzige Bäckerin in der Familie, und da freuen sich alle riesig über die Lieferung, die am Dienstag folgen wird.

  16. 5 stars
    Ich bin schon fertig mit dem Backen. 23 Sorten sollten reichen. Meine ersten Plätzchen, die ich dieses Jahr gebacken habe, waren die Nougatstangen :-))
    Danke für das tolle Gewinnspiel. Da macht das Backen gleich noch mehr Spaß.

  17. 5 stars
    Die letzten Jahre hat es fast nie geklappt selber zu backen (zum Glück versorgt uns Oma mit Hilfe von Mama). Ich würde dieses Jahr sehr gerne Ingwerkekse backen. Und danach am besten noch dieses Spekulatiusschnittchen-Rezept! ❤️

  18. Eine Sorte? Das ist mit meiner Tochter gar nicht möglich. Es gab also gleich 5 auf ein Mal. Zimtsterne, Vanillekipferl, Heidesandtaler, bunt-marmorierte Ausstechplätzchen und klassische Ausstechplätzchen mit Zuckerguss und Deko.

  19. Hallöchen 🙂

    Ich werde als erstes Nussmakronen backen. Das ist ein Rezept von meiner Mama und für den Anfang leicht zu backen.

    Ich wünsch euch eine tolle Woche
    Steffi

    1. 5 stars
      Ich werde mich natürlich erstmal an die Lieblingsplätzchen meiner besseren Hälfte machen – Marzipanstangen :). Und im Falle des Gewinns muss ich wohl unbedingt mal das selbstgemachte Marzipan aus dem Buch dazu ausprobieren!
      Viele Grüße

  20. Liebe Annalena und Johanna,

    dieses Jahr sind zuerst Haselnussmakronen auf Oblaten dran. Da freue ich mich schon drauf. Euer Rezept für Kürbisbutter hat uns übrigens sehr gut geschmeckt!

    LG
    Michelle

  21. Vanillekipferl lieben wir soo sehr <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤

  22. 5 stars
    Ihr lieben Foodsisters,
    vielen Dank für den wunderschönen Gewinn, der heute bei mir angekommen ist. Die Rezepte und insbesondere die Fotos in ‚Hello Santa‘ sind großartig. Weil ich jetzt Lust auf nordische Weihnachten bekommen habe, werde ich mir gleich die VHS-Kassette mit ‚Weihnachten bei Astrid Lindgren in den Recorder legen.
    Genießt die Weihnachtszeit.

    1. Liebe Elke,

      das klingt ganz wunderbar! Gedanklich summen wir eine Runde „Oh Tannenbaum“ mit dir 🙂

      Mach dir eine schöne Vorweihnachtszeit,
      Annalena&Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier kannst du dich für unseren monatlichen Newsletter anmelden!