Rezept teilen
Bei Twitter teilen Bei Facebook teilen Mit WhatsApp versenden Pin It

Zwetschgen Cobbler

Vorbereitungszeit 10 Minuten
25 Minuten
Zutaten für 4 Portionen
Noch keine Bewertungen

Zutaten
  

  • 350 g Zwetschgen oder Pflaumen
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Zimt
  • 60 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1,5 TL Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Zwetschgen waschen, entkernen und in Scheiben schneiden. Mit dem braunen Zucker, der Speisestärke und dem Zimt mischen. Beiseitestellen.
  • Die Butter in Stücken in eine Auflaufform oder ofenfeste Pfanne (ca. Ø 20-22 cm) geben. Diese in den Backofen stellen, bis die Butter geschmolzen ist. Dann wieder herausnehmen.
  • Mehl, Zucker und Backpulver in einer Schüssel mischen. Die Milch nach und nach unter Rühren zugießen. Mit einem Schneebesen verquirlen, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Den Teig zur Butter in die Form gießen. Die Zwetschgen darauf verteilen und schließlich den Vanillezucker darüber streuen.
  • Den Cobbler im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen. Herausnehmen und mit Puderzucker bestäuben. Noch warm mit Vanilleeis oder Sahne servieren.

Dieser Zwetschgen Cobbler ist einfach das perfekte Sonntagssüß für Spätsommertage. Wenn die Sonne einem nochmal den endlosen Sommer vorgaukelt. Und man daher so viel Zeit wie möglich draußen verbringen möchte. Genau dann schmeckt so ein Zwetschgen Cobbler am besten. Denn der ist sowas von schnell gemacht, besteht aus nur wenigen Zutaten und lässt sich problemlos um eine große Kugel Vanilleeis erweitern.

Zwetschgen Cobbler mit Vanilleeis

Cobbler – ein einfaches Dessert

Beim Cobbler handelt es sich um traditionell amerikanisches Dessert. Obst im Teigmantel trifft es wohl am besten. Geht ratzfatz und ist endlos wandelbar. Das macht den Cobbler zum besten Freund des Crumble. Beides eine Art Obstauflauf. Nur die Beschaffenheit des Teiges ist eine andere.

Während der Crumble eine streuselige Angelegenheit ist, erinnert Cobbler eher an einen Rührkuchen. Ist allerdings deutlich schneller gemacht. Und auch noch einen Hauch knuspriger. Am besten ihr probiert es einfach selbst. Viel habt ihr nicht zu verlieren, grade mal 10 Minuten dauert es alle Zutaten vorzubereiten und zusammenzurühren. Wenn überhaupt!

Rezepthinweise

Der Cobbler lässt sich entweder in einer kleinen Auflaufform oder einer ofenfesten Pfanne zubereiten. Die Butter wird direkt darin geschmolzen. Die Form vor dem Einfüllen des Teiges einmal gut mit Butter ausschwenken, damit nicht kleben bleibt.

Zwetschgen Cobbler

Vorbereitungszeit 10 Minuten
25 Minuten
Zutaten für 4 Portionen
Noch keine Bewertungen

Zutaten
  

  • 350 g Zwetschgen oder Pflaumen
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Zimt
  • 60 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1,5 TL Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Zwetschgen waschen, entkernen und in Scheiben schneiden. Mit dem braunen Zucker, der Speisestärke und dem Zimt mischen. Beiseitestellen.
  • Die Butter in Stücken in eine Auflaufform oder ofenfeste Pfanne (ca. Ø 20-22 cm) geben. Diese in den Backofen stellen, bis die Butter geschmolzen ist. Dann wieder herausnehmen.
  • Mehl, Zucker und Backpulver in einer Schüssel mischen. Die Milch nach und nach unter Rühren zugießen. Mit einem Schneebesen verquirlen, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Den Teig zur Butter in die Form gießen. Die Zwetschgen darauf verteilen und schließlich den Vanillezucker darüber streuen.
  • Den Cobbler im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen. Herausnehmen und mit Puderzucker bestäuben. Noch warm mit Vanilleeis oder Sahne servieren.
Zwetschgen Cobbler mit Vanilleeis

Zwetschgen Cobbler – Rezept variieren

Statt Zwetschgen oder Pflaumen kann hier auch anderes, weiches Steinobst verwendet werden. Für den klassischen Peach Cobbler kommen Pfirsiche zum Einsatz. (Kurz angedünstete) Äpfel funktionieren jedoch auch.

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar
Oder du zeigst es uns auf InstagramPinterestFacebook @heyfoodsister bzw. mit dem Hashtag #heyfoodsister.

Na, hat's geschmeckt?

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar! Oder du zeigst es uns auf Instagram, Pinterest, Facebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anni
15. Sep. 2023 um 07:18 Uhr

Hallo,
was ist das für eine Pfanne. Ist sie für eine Portion oder für alle vier?

Annalena&Johanna
15. Sep. 2023 um 17:18 Uhr

Hallo! Das ist eine Gusseiserne Pfanne mit ca. 22 cm Durchmesser und da kommen alle vier Portionen rein. Du könntest den Cobbler aber auch in einer Auflaufform oder vier kleineren Förmchen machen. Dann musst du nur eventuell die Backzeit anpassen. Liebe Grüße, Annalena

Rezept für saftigen Zwetschgenkuchen mit Streuseln – Hey Foodsister
1. Sep. 2023 um 16:33 Uhr

[…] aber dieser einfache Zwetschgenkuchen macht ihn definitiv leichter. Genauso wie die Aussicht auf Zwetschgencobbler und Zwetschgenknödel von Tante Ilse. Aber zurück zu diesem saftigen Blechkuchen. Der ist wirklich […]

Rezept für saftige Zimtschnecken mit Zwetschgen – Hey Foodsister
31. Aug. 2022 um 07:39 Uhr

[…] mit Puddingklecksen steht auf jeden Fall noch auf dem Plan. Genauso wie unser super schneller Zwetschgen Cobbler und die Zwetschgen Galette aus der 1000 gute […]

Die neuesten Rezepte direkt ins Postfach.

Melde dich zu meinem monatlichen Newsletter an und bleibe informiert, was bei mir in der Küche so passiert.

Ähnliche Rezepte

Lust auf mehr?

Gespeichert