Rezept teilen
Bei Twitter teilen Bei Facebook teilen Mit WhatsApp versenden Pin It

Veganer Apfelkuchen mit Streuseln

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 45 Minuten
Zutaten für 8 Stücke
3 Bewertungen

Zutaten
  

Für den Teig und die Streusel
  • 325 g Mehl
  • 200 g vegane Butter oder Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Zimt
Für die Füllung
  • 3 Äpfel
  • 15 g Speisestärke
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Saft ½ Zitrone
  • 350 g Apfelmus
  • 1 TL Zimt

UTENSILIEN

  • 1 Springform, 24 cm Durchmesser

Anleitungen
 

  • Den Boden einer Springform (24 cm) mit Backpapier auslegen.
  • Für den Teig Mehl, Salz, Vanillezucker und Zucker in einer Schüssel mischen. Vegane Butter in Stücken zugeben, zu einem glatten Teig verkneten. Etwas mehr als die Hälfte in die Springform geben und diese damit auskleiden. Dabei einen ca. 3 cm hohen Rand entstehen lassen. Den restlichen Teig mit Zimt zu Streuseln verkneten. Beides für 30 Minuten kaltstellen.
    325 g Mehl, 200 g vegane Butter oder Margarine, 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, ½ TL Zimt
  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Für die Füllung die Äpfel schälen und in feine Stücke schneiden. Speisestärke und Vanillezucker mit Zitronensaft glattrühren. Zusammen mit den Äpfeln und dem Zimt zum Apfelmus geben, alles vermengen. Auf den vorbereiteten Boden geben, die Streusel darauf verteilen.
    3 Äpfel, 15 g Speisestärke, 1 Pck. Vanillezucker, Saft ½ Zitrone, 350 g Apfelmus, 1 TL Zimt
  • Im vorgeheizten Ofen 45-50 Minuten backen. Auskühlen lassen, dann mit Puderzucker bestäubt servieren.

set Rezepthinweis

Statt veganer Butter kannst du auch Margarine oder herkömmliche Butter verwenden.

Veganer Apfelkuchen mit Apfelmus und Streuseln

Dieser saftige Apfelkuchen ist der beste Beweis, dass einfache Rezepte oft die besten sind. Denn für den Teig werden einfach alle Zutaten von Hand verknetet und dann sowohl für die Streusel, als auch den Boden verwendet. Da der Teig ohne Ei zubereitet wird ist das kein Problem, die Streusel sind trotzdem richtig schön „buttrig“ zart. Und du richtig schnell fertig.

Für eine besonders fruchtige Füllung sorgt neben frischen Äpfeln auch ein Glas Apfelmus. Die Apfelfüllung binde ich mit etwas Speisestärke ab. Du kannst stattdessen auch ein halbes Päckchen Puddingpulver verwenden. Wo Äpfel sind, da darf Zimt nicht fehlen. Der kommt bei mir sowohl in die Füllung, als auch die Streusel. Die Menge kannst du jeweils selbst bestimmen und gerne etwas mehr verwenden.

Backform und Backzeit

Als Backform habe eine 24er Springform verwendet. Du kannst auch gerne eine mit 22 oder 26 cm Durchmesser nehmen. Dann musst du gegebenenfalls die Backzeit etwas anpassen. In einer 26er Form wird dein veganer Apfelkuchen flacher und bäckt somit auch kürzer.

Apfelkuchen und speziell Apfelstreuselkuchen schmeckt warm zwar am besten. Trotzdem solltest du dich nach Ende der Backzeit noch kurz gedulden und ihn etwas auskühlen lassen. Ansonsten lässt er sich nur schlecht schneiden und zerfällt ziemlich.

Apfelkuchen mit Streuseln vegan

Mein Tipp: eine Kugel Vanilleeis zum lauwarmen Kuchen. So wird auch ein herrliches, veganes Dessert draus. Fast ein bisschen wie Apple Crumble.

Na, hat's geschmeckt?

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar! Oder du zeigst es uns auf Instagram, Pinterest, Facebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die neuesten Rezepte direkt ins Postfach.

Melde dich zu meinem monatlichen Newsletter an und bleibe informiert, was bei mir in der Küche so passiert.

Ähnliche Rezepte

Lust auf mehr?

Gespeichert