Rezept teilen
Bei Twitter teilen Bei Facebook teilen Mit WhatsApp versenden Pin It

Rhabarber Muffins mit Himbeeren und Ingwer

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Zutaten für 12 Stück
Noch keine Bewertungen

Zutaten
  

  • 300 g Rhabarber
  • 150 g Himbeeren frisch oder TK
  • 130 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Schmand
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL frischer Ingwer fein gerieben
  • 2 EL Mandelblättchen und Puderzucker zum Bestreuen

Anleitungen
 

  • Die Mulden eines Muffinblechs einfetten oder mit Förmchen auslegen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Rhabarber waschen und in 1 cm große Stücke schneiden. Himbeeren ebenfalls waschen und verlesen. Gefrorene Himbeeren nicht extra auftauen, sondern einfach mit einem Esslöffel Mehl mischen.
  • Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mehl, Backpulver und Salz mischen.
  • Zucker, Eier, Schmand, Zitronensaft und geriebenen Ingwer mit einem Schneebesen kurz verquirlen. Mehlmischung und flüssige Butter unterrühren, dabei nur so lange mixen bis gerade so ein glatter Teig entstanden ist.
  • Den vorbereiteten Rhabarber und die Himbeeren vorsichtig unterheben. In die Papierförmchen füllen, Mandelblättchen darauf verteilen.
  • Im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Dann mit Puderzucker bestreuen.

Diese Rhabarber Muffins mit Himbeeren und Ingwer sind mal wieder ein Rezept aus der Reihe Last Minute aber unglaublich lecker. Beziehungsweise der beste Beweis dafür, dass sich schnell und köstlich auf keinen Fall ausschließen müssen! Wie auch, wenn das Dreamteam Rhabarber und Himbeere mitmischt?

Rhabarber Muffins mit Himbeeren und Ingwer

Wir lieben diese Rezepte für den spontanen Kuchenhunger ja sehr. Besonders, wenn zwischen Teigrühren und erstem Bissen nicht mal eine Stunde vergeht. Unsere Snickerdoodle Bars sind da das beste Beispiel!
In diesen blitzschnellen Muffins treffen Himbeeren auf (Himbeer-) Rhabarber und Ingwer. Das ist nicht nur was für den Gaumen, sondern dank Mandelblättchen und der rhabarber-pinken Färbung auch ganz nett anzusehen.

Schön saftig werden die Muffins durch Schmand im Teig. Crème fraîche oder griechischer Joghurt würden an dieser Stelle aber sicher genauso gut funktionieren. Auf den Ingwer solltet ihr aber wirklich nicht verzichten, der harmoniert nämlich ganz fabelhaft mit der Säure der Früchte- raffiniert würde unsere Oma da sagen!

Und ja: Spontane Rezepte sind auch super Rezepte, wenn einem in letzter Sekunde klar wird, dass heute Muttertag ist… Deshalb jetzt hier ganz schnell unsere Rhabarber Muffins mit Himbeeren und Ingwer, die im Übrigen auch mit sämtlichen Beeren oder Steinobst wunderbar funktionieren.

Rhabarber Muffins mit Himbeeren und Ingwer

ergibt 12 Stück

  • 300 g Rhabarber
  • 150 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 130 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Schmand
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL frischer Ingwer, fein gerieben
  • 2 EL Mandelblättchen und Puderzucker zum Bestreuen
  1. Die Mulden eines Muffinblechs einfetten oder mit Förmchen auslegen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Rhabarber waschen und in 1 cm große Stücke schneiden. Himbeeren ebenfalls waschen und verlesen. Gefrorene Himbeeren nicht extra auftauen, sondern einfach mit einem Esslöffel Mehl mischen.
  2. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mehl, Backpulver und Salz mischen.
  3. Zucker, Eier, Schmand, Zitronensaft und geriebenen Ingwer mit einem Schneebesen kurz verquirlen. Mehlmischung und flüssige Butter unterrühren, dabei nur so lange mixen bis gerade so ein glatter Teig entstanden ist.
  4. Den vorbereiteten Rhabarber und die Himbeeren vorsichtig unterheben. In die Papierförmchen füllen, Mandelblättchen darauf verteilen.
  5. Im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Dann mit Puderzucker bestreuen.

Rhabarber Muffins mit Himbeeren und Ingwer

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Zutaten für 12 Stück
Noch keine Bewertungen

Zutaten
  

  • 300 g Rhabarber
  • 150 g Himbeeren frisch oder TK
  • 130 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Schmand
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL frischer Ingwer fein gerieben
  • 2 EL Mandelblättchen und Puderzucker zum Bestreuen

Anleitungen
 

  • Die Mulden eines Muffinblechs einfetten oder mit Förmchen auslegen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Rhabarber waschen und in 1 cm große Stücke schneiden. Himbeeren ebenfalls waschen und verlesen. Gefrorene Himbeeren nicht extra auftauen, sondern einfach mit einem Esslöffel Mehl mischen.
  • Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mehl, Backpulver und Salz mischen.
  • Zucker, Eier, Schmand, Zitronensaft und geriebenen Ingwer mit einem Schneebesen kurz verquirlen. Mehlmischung und flüssige Butter unterrühren, dabei nur so lange mixen bis gerade so ein glatter Teig entstanden ist.
  • Den vorbereiteten Rhabarber und die Himbeeren vorsichtig unterheben. In die Papierförmchen füllen, Mandelblättchen darauf verteilen.
  • Im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Dann mit Puderzucker bestreuen.

Habt einen feinen Sonntag,
Annalena&Johanna

Na, hat's geschmeckt?

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar! Oder du zeigst es uns auf Instagram, Pinterest, Facebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die neuesten Rezepte direkt ins Postfach.

Melde dich zu meinem monatlichen Newsletter an und bleibe informiert, was bei mir in der Küche so passiert.

Ähnliche Rezepte

Lust auf mehr?

Gespeichert