Rezept teilen
Bei Twitter teilen Bei Facebook teilen Mit WhatsApp versenden Pin It

Chocolate Chip Cookies

Zutaten für 15 Stück

Lass es Sterne regnen &
bewerte das Rezept

7 Bewertungen

Zutaten
  

  • 225 g weiche Butter
  • 150 g weißer Zucker
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 300 g Schokolade Zartbitter, Vollmilch oder weiße
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1,5 TL gemahlener Kaffee

Anleitungen
 

  • Mehl und Backpulver mit einer Prise Salz mischen und beiseite stellen. Die Schokolade in grobe Stücke hacken. 
  • Die Butter zusammen mit beiden Zuckersorten und dem Vanillezucker mit Hilfe der Schneebesen des Rührgeräts gründlich schaumig aufschlagen. Je heller und cremiger die Masse desto besser! Das kann gute 3-5 Minuten dauern. 
  • Dann das Ei und das Kaffepulver gründlich unterrühren. Das Mehl zugeben und solange rühren bis ein glatter Teig entstanden ist. Die Schokostückxhen ebenfalls und nur ganz kurz unterrühren. 
  • Mit Hilfe eines Löffels oder Eisportionierers gleich große Cookie Teigkugeln abstechen und in eine Dose oder ähnliches stapeln. Diese wandert dann für mindestens 3 Stunden ins Gefrierfach. 
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und etwa 5-6 der Kekskugeln mit genügend Abstand darauf verteilen. Die Cookies dann blechweise nacheinander 18-22 Minuten backen (hängt von der Keksgröße und eurem Ofen ab), bis sie am Rand leicht braun und in der Mitte noch immer schön weich sind. 

Nun bloggen wir hier schon seit ganzen 5 Jahren (ja, das mussten wir eben im Archiv nachschauen, grob überschlagen hätten wir auf nur 4 geschätzt!) und man findet in unserer Rezeptsammlung kein einziges Rezept für Chocolate Chip Cookies. Das grenzt mit Sicherheit an Illegalität. 

Weil wir uns ja lieber nicht des Cookie-Frevels strafbar machen wollen, wird das hier und heute geändert. Mit einem Rezept für super einfache, super leckere, weiche und doch knusprige Chocolate Chip Cookies. Oder einfach Schokocookies. Nennt sie wir ihr wollt, sie sind allemal fantastisch.

Das mag mehrere Gründe haben. Zum einen kommt in den Teig ordentlich viel Schokolade. Ansonsten kann man den Chocolate Teil im Namen ja gleich weglassen. Als kleine Geheimzutat fügen wir außerdem noch einen Teelöffel gemahlenen Kaffee hinzu. Keine Sorge, die Kekse schmecken hinterher nicht nach Kaffee. Stattdessen bringt das Pulver den Schokoladengeschmack noch schöner hervor.

Was die Zubereitung betrifft, so schwören wir darauf unsere Cookies mit einem Eisportionierer in Form zu bringen und dann  vor dem Backen einzufrieren. Dadurch werden sie gleichmäßig rund. Außerdem bäckt die Mitte dann langsamer als der Rand, folglich sind die Kekse in der Mitte schön chewy, wie der Fachmann so sagt.

Weiterer Vorteil der Einfrieraktion: man kann sich immer noch einen Reserve-Cookie im Gefrierfach bunkern. Oder auch zwei. Für Tage, die auf der Stelle nach einem warmen Schoko Cookie verlangen.

Chocolate Chip Cookies
Zutaten
  • 225 g weiche Butter
  • 150 g weißer Zucker
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 300 g Schokolade Zartbitter, Vollmilch oder weiße
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1,5 TL gemahlener Kaffee
Zubereitung
  1. Mehl und Backpulver mit einer Prise Salz mischen und beiseite stellen. Die Schokolade in grobe Stücke hacken.
  2. Die Butter zusammen mit beiden Zuckersorten und dem Vanillezucker mit Hilfe der Schneebesen des Rührgeräts gründlich schaumig aufschlagen. Je heller und cremiger die Masse desto besser! Das kann gute 3-5 Minuten dauern.
  3. Dann das Ei und das Kaffepulver gründlich unterrühren. Das Mehl zugeben und solange rühren bis ein glatter Teig entstanden ist. Die Schokostückxhen ebenfalls und nur ganz kurz unterrühren.
  4. Mit Hilfe eines Löffels oder Eisportionierers gleich große Cookie Teigkugeln abstechen und in eine Dose oder ähnliches stapeln. Diese wandert dann für mindestens 3 Stunden ins Gefrierfach.
  5. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und etwa 5-6 der Kekskugeln mit genügend Abstand darauf verteilen. Die Cookies dann blechweise nacheinander 18-22 Minuten backen (hängt von der Keksgröße und eurem Ofen ab), bis sie am Rand leicht braun und in der Mitte noch immer schön weich sind.

Und hier noch einmal in der Druckversion

Chocolate Chip Cookies

Zutaten für 15 Stück

Lass es Sterne regnen &
bewerte das Rezept

7 Bewertungen

Zutaten
  

  • 225 g weiche Butter
  • 150 g weißer Zucker
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 300 g Schokolade Zartbitter, Vollmilch oder weiße
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1,5 TL gemahlener Kaffee

Anleitungen
 

  • Mehl und Backpulver mit einer Prise Salz mischen und beiseite stellen. Die Schokolade in grobe Stücke hacken. 
  • Die Butter zusammen mit beiden Zuckersorten und dem Vanillezucker mit Hilfe der Schneebesen des Rührgeräts gründlich schaumig aufschlagen. Je heller und cremiger die Masse desto besser! Das kann gute 3-5 Minuten dauern. 
  • Dann das Ei und das Kaffepulver gründlich unterrühren. Das Mehl zugeben und solange rühren bis ein glatter Teig entstanden ist. Die Schokostückxhen ebenfalls und nur ganz kurz unterrühren. 
  • Mit Hilfe eines Löffels oder Eisportionierers gleich große Cookie Teigkugeln abstechen und in eine Dose oder ähnliches stapeln. Diese wandert dann für mindestens 3 Stunden ins Gefrierfach. 
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und etwa 5-6 der Kekskugeln mit genügend Abstand darauf verteilen. Die Cookies dann blechweise nacheinander 18-22 Minuten backen (hängt von der Keksgröße und eurem Ofen ab), bis sie am Rand leicht braun und in der Mitte noch immer schön weich sind. 

Alles ist hier wohl doch noch nicht verloren, immerhin gab es vor kurzem ja ein Rezept für Schokoladen Haselnuss Shortbread Kekse. Auch sehr lecker!

Immer her mit dem zuckersüßen Leben,
Annalena&Johanna

Na, hat's geschmeckt?

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar! Oder du zeigst es uns auf Instagram, Pinterest, Facebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shanta Reolon
5. Jun. 2024 um 19:54 Uhr

5 Sterne
Ich mache diese cookies immer wieder. Das Grundrezept kann auch vielseitig angepasst werden!

valerie
26. Mai. 2024 um 16:40 Uhr

Wie viele Kalorien hat jeweils ein Cookie ?:)

Annalena
27. Mai. 2024 um 18:05 Uhr

Bei 15 Stück sind es etwa 370 kcal pro Cookie 🙂

Miray
27. Jan. 2024 um 16:07 Uhr

Kann man die doppelte Menge machen?? Für Mehrere Kekse

Annalena
30. Jan. 2024 um 13:15 Uhr

Hi Miray, kannst du auf jeden Fall machen! Gute Idee 🙂

Maja
26. Apr. 2023 um 19:47 Uhr

5 Sterne
Mega lecker, wow!
Die Konsistenz ist super und es war auch gar nicht schwer dem Rezept zu folgen. Ich habe allerdings weniger Zucker verwendet und es schmeckte trotzdem Wunderbar.
😋😋😋

Annalena&Johanna
26. Apr. 2023 um 22:35 Uhr

Wie schön, das freut uns! 🙂

Lore
22. Okt. 2022 um 19:36 Uhr

mmh, die sehen echt lecker aus! Wir lieben Cookies und werden das Rezept ganz sicher mal testen.

Annalena&Johanna
25. Okt. 2022 um 08:28 Uhr

Sehr schön, das freut uns!

Oreo Cookies – Chocolate Chip Cookies mit Oreo Keksen – Hey Foodsister
9. Aug. 2022 um 10:37 Uhr

[…] Oreo Cookies sind eine einfache Variante unserer klassischen Chocolate Chip Cookies. Ein ewiges Lieblingsrezepte, daher haben wir auch gar nicht so viel daran verändert. Außer, dass […]

sophia
22. Sep. 2021 um 15:46 Uhr

WOW DIESE COOKIES SIND GRANDIOS ☺️

Annalena&Johanna
1. Okt. 2021 um 21:04 Uhr

oh yes ! 🥰🙃

helli
3. Sep. 2021 um 21:56 Uhr

Muss der Teig bevor er in den Ofen kommt auftauen ?

Annalena&Johanna
3. Sep. 2021 um 22:43 Uhr

Hi! Nein, die Teigkugeln kommen direkt aus dem Tiefkühlfach in den Ofen. Du kannst den Schritt mit dem Einfrieren auch weglassen oder den Teig nur kaltstellen statt ihn einzufrieren. Dann werden es allerdings eher dünne Kekse und der Teig zerläuft beim Backen mehr

Teresa Fang
27. Feb. 2021 um 07:55 Uhr

5 Sterne
es steht alles mit drin wie viel man braucht, denn bei manche steht es halt nicht mit drin.
Es ist einfach, und lecker.

Laial
17. Mai. 2020 um 07:59 Uhr

5 Sterne
Die besten cookis die ich nach Subway gegessen habe 🙂

DANKE!

Annalena&Johanna
17. Mai. 2020 um 08:23 Uhr

Oh wow! Das freut uns! ❤️

Rezept für einen Carrot Cheesecake mit Streuseln – Hey Foodsister
22. Mrz. 2020 um 07:48 Uhr

[…] da ja auch noch die Gefriertruhe. Goldene Regel in unserem Haushalt: immer ein Stück Kuchen oder Cookies für schlechte Zeiten im Gefrierfach haben! Fällt übrigens nicht in die Kategorie hamstern, […]

Rezept für Compost Cookies Kekse – Hey Foodsister
26. Jan. 2020 um 08:55 Uhr

[…] wie bei den einfachsten Chocolate Chip Cookies haben wir auch hier mit einem Eisportionierer Keks-Kugeln aus dem Teig abgestochen und diese vor […]

Petra Kramm
14. Okt. 2018 um 13:47 Uhr

Hallo, Ihr Lieben,
ich würde das Rezept ja gern nachbacken, aber ich finde, dass viel zu viel Zucker verwendet wird. Das geht doch sicher auch mit der Hälfte??!!
Viele Grüsse von einer backwütigen Cookies-Liebhaberin Petra

Annalena&Johanna
14. Okt. 2018 um 15:46 Uhr

Liebe Petra,
du hast recht da kommt schon eine Menge an Zucker rein.
Du kannst den aber auf jeden Fall reduzieren! Zumindest am Aussehen dürfte das nicht viel ändern 😉
Beste Grüße und frohes Cookie-Backen!

Die neuesten Rezepte direkt ins Postfach.

Melde dich zu meinem monatlichen Newsletter an und bleibe informiert, was bei mir in der Küche so passiert.

Ähnliche Rezepte

Lust auf mehr?

Gespeichert