Rezept teilen
Bei Twitter teilen Bei Facebook teilen Mit WhatsApp versenden Pin It

Ofenkartoffelsalat mit Gurke und Radieschen

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Zutaten für 4 Personen
Noch keine Bewertungen

Zutaten
  

Für den Salat
  • 1 kg kleine Kartoffeln
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ TL Muskatnuss
  • ¼ TL Cayenne Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Bund Radieschen
  • ½ Salatgurke
  • 100 g Pflücksalat oder Rucola
  • Je ½ Bund Dill und Petersilie
Für das Dressing
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • Saft 1 Zitrone
  • 3 EL Weißweinessig
  • 4 EL Olivenöl
Außerdem
  • 2 EL Röstzwiebeln
  • Salz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Anleitungen
 

  • Für den Salat die Kartoffeln schälen, je nach Größe halbieren oder vierteln. In einem Topf mit Salzwasser aufkochen und 7-8 Minuten garen. Anschließend abgießen und gut ausdampfen lassen.
    1 kg kleine Kartoffeln
  • Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kartoffeln in einer Auflaufform mit Paprikapulver, Muskatnuss, Cayenne Pfeffer, Salz, Pfeffer und Olivenöl vermengen. Im vorgeheizten 30-35 Minuten knusprig backen, dabei immer wieder umrühren.
    1 TL Paprikapulver, ½ TL Muskatnuss, ¼ TL Cayenne Pfeffer, 4 EL Olivenöl
  • Radieschen und Salatgurke waschen und in feine Scheiben schneiden. Von den Kräutern die Blättchen abzupfen.
    1 Bund Radieschen, ½ Salatgurke, 100 g Pflücksalat oder Rucola, Je ½ Bund Dill und Petersilie
  • Alle Zutaten für das Dressing verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.
    1 EL Senf, 1 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft, Saft 1 Zitrone, 3 EL Weißweinessig, 4 EL Olivenöl, Salz, Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Radieschen, Gurke, Kräuter und Pflücksalat zu den leicht ausgekühlten Kartoffeln geben. Dressing darüber geben und alles vermengen. Mit Röstzwiebeln toppen.
    2 EL Röstzwiebeln
Ofenkartoffelsalat_Zubereitung

set Rezepthinweis

Den Salat am besten erst kurz vor'm Servieren mit Dressing beträufeln.

Kartoffelsalat aus dem Ofen mit Röstkartoffeln, Gurken und Radieschen

Mein Ofenkartoffelsalat schlägt die perfekte Brücke zwischen klassischem Kartoffelsalat und würzigen Röstkartoffeln aus dem Ofen. Serviert wird er nämlich lauwarm, mit frischen Gurken und Radieschen und getippt mit Röstzwiebeln. Wer mag kann natürlich auch Essiggürkchen verwenden oder die Röstzwiebeln in einer frischen Variante durch Lauchzwiebeln ersetzen.

Im Gegensatz zum normalen Kartoffelsalat muss dieser hier auch nicht durchziehen. Am besten schmeckt er frisch zubereitet, falls du ihn vorbereiten möchtest, solltest du das Dressing und den Pflücksalat separat aufbewahren und alles erst kurz vorm Servieren fertigstellen.

Damit die Ofenkartoffeln extra schön knusprig werden, koche ich sie erst kurz ab und röste sie dann im Ofen. Nach dem Kochen sollten sie in der Mitte noch ziemlich fest sein und auf keinen Fall so weich, dass sie zerfallen. Denn wirklich gegart werden sie erst im Ofen. Dafür verteilst du sie großzügig auf einem Backblech mit Backpapier oder einer sehr großen Auflaufform. Die Kartoffeln sollten nicht zu dicht aufeinander liegen, sonst bräunen sie nicht gleichmäßig.

Ich servier‘ meinen Röstkartoffelsalat gerne zu (veganen) Würstchen. Quasi Kartoffelsalat mit Würstchen in der veganen Version. Aber natürlich schmeckt er auch zum Grillen oder zu jedem anderen Gericht als Beilage.

Das Zitronen-Senf-Dressing ist übrigens eins meiner absoluten Lieblinge und schmeckt nicht nur zum Ofenkartoffelsalat, sondern auch zu jeder anderen Salatvariation.

Ofenkartoffelsalat

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit IKEA – du findest das Rezept auch hier auf dem Schwedenblog und auf Instagram.

Ähnliche Rezepte

IKEA

Im IKEA Schwedenshop findest du neben Köttbullar und Hot Dogs viele schwedische Produkte. Ich verrate dir, was du Leckeres damit kochen und backen kannst.

Hier alle Beiträge anschauen

Ofenkartoffelsalat

Veganer Ofenkartoffelsalat mit Gurken und Radieschen

Kartoffelsalat aus dem Ofen mit Röstkartoffeln, Gurken und Radieschen Mein Ofenkartoffelsalat schlägt die perfekte Brücke zwischen klassischem Kartoffelsalat und würzigen Röstkartoffeln aus dem Ofen. Serviert wird er nämlich lauwarm, mit frischen Gurken und Radieschen und getippt mit Röstzwiebeln. Wer mag kann natürlich auch Essiggürkchen verwenden oder die Röstzwiebeln in einer frischen Variante durch Lauchzwiebeln ersetzen. […]

Weiterlesen →

Na, hat's geschmeckt?

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar! Oder du zeigst es uns auf Instagram, Pinterest, Facebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die neuesten Rezepte direkt ins Postfach.

Melde dich zu meinem monatlichen Newsletter an und bleibe informiert, was bei mir in der Küche so passiert.

Ähnliche Rezepte

Lust auf mehr?

Gespeichert