Rezept teilen
Bei Twitter teilen Bei Facebook teilen Mit WhatsApp versenden Pin It

Karottenmuffins mit Frischkäsefrosting

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Zutaten für 10 Stück
Noch keine Bewertungen

Zutaten
  

  • 150 g Karotten
  • 100 g Apfel
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 180 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Orangensaft
Für das Frosting
  • 200 g Frischkäse
  • 35-50 g Puderzucker je nach gewünschter Süße
  • 100 g Sahne
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Anleitungen
 

  • 10 kleine Einmachgläser/ Mulden einer Muffinform gründlich einfetten und mit Mehl ausstauben. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Karotten und Äpfel schälen, fein raspeln.
    150 g Karotten, 100 g Apfel
  • Die weiche Butte mit dem braunen Zucker hell schaumig aufschlagen. Eier nacheinander gründlich unterrühren.
    125 g weiche Butter, 125 g brauner Zucker, 2 Eier
  • Mehl, Backpulver, Zimt und Salz mischen. Abwechselnd mit dem Zitronensaft unterrühren. Dabei nur so lange rühren, bis gerade so ein glatter Teig entstanden ist. Diesen in die vorbereiteten Gläser (oder Muffinblech) füllen. Dabei nur zu ca. 2/3 mit Teig befüllen, da die Küchlein beim Backen aufgehen.
    180 g Mehl, 1,5 TL Backpulver, 1/2 TL Zimt, 1 Prise Salz, 3 EL Orangensaft
  • Die Karottenmuffins rund 20 Minuten backen. Achtung: Die Backzeit hängt stark von den Größe und Dicke der Gläser ab und kann daher variieren. Die Stäbchenprobe machen, um zu testen ob die Muffins fertig sind. Bleibt kein Teig mehr am Holzstäben kleben, dürfen sie aus dem Ofen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Dann bis zum Servieren luftdicht verschließen oder direkt mit dem Frosting verzieren.
  • Für das Frosting Frischkäse und Puderzucker glattrühren. Die Sahne zufügen und mit den Schneebesen des Rührgeräts zu einer festen Creme aufschlagen. Ahornsirup und gemahlene Vanille unterheben. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Muffins spritzen. Mit bunten Schoko-Eiern verzieren.
    200 g Frischkäse, 35-50 g Puderzucker, 100 g Sahne, 1 EL Ahornsirup, 1/2 TL gemahlene Vanille

Nur weil diese Karottenmuffins so klein sind, sind sie nicht automatisch weniger lecker als der klassische Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting. Ganz im Gegenteil! Die kleinen, saftigen Karottenküchlein haben es geschmacklich wirklich in sich. Dieses Rezept für Karottenmuffins im Glas solltet ihr euch zu Ostern nicht entgehen lassen!

Karottenmuffins im Glas mit Frosting

Karottenmuffins im Glas

Statt in der Muffinform haben wir unsere Karottenmuffins in kleinen Einmachgläsern gebacken. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern hat auch noch den Vorteil, dass die Küchlein (ohne Frosting) bis zum Servieren viel einfacher frisch gehalten werden können. Deckel drauf, in den Kühlschrank und fertig. Die Creme kommt dann ganz frisch drauf. Ob mit dem Spritzbeutel gespritzt oder einfach mit einem Teelöffel auf den Muffins verteilt.

Extra saftig werden unsere Muffins dank Karottenraspeln in Kombination mit geriebenem Apfel. In den Teig kommt etwas Zimt und Orangensaft, ins Frischkäse Frosting gemahlene Vanille. Alles in allem so unglaublich lecker!

Ostermuffins verzieren

Wir haben unsere Osterküchlein mit kleinen, bunten Schoko-Eiern verziert. Die gibt es auch in der Marzipan-Version. Der Oster-Klassiker Marzipankarotte oder feine Karottenraspeln sind eine ebenso gute Idee. Oder aber ihr verwendet Blüten, wie Margeriten oder Gänseblümchen (vorher gründlich reinigen oder im eigenen Garten pflücken).

Rezepthinweise

Wir haben unsere Muffins in 350 ml Einmachgläsern gebacken. So ergibt das Rezept 10 Stück. Die Backzeit variiert je nach Größe und Beschaffenheit der Gläser, ebenso wie die Menge an Muffins.

Karottenmuffins mit Frischkäsefrosting

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Zutaten für 10 Stück
Noch keine Bewertungen

Zutaten
  

  • 150 g Karotten
  • 100 g Apfel
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 180 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Orangensaft
Für das Frosting
  • 200 g Frischkäse
  • 35-50 g Puderzucker je nach gewünschter Süße
  • 100 g Sahne
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Anleitungen
 

  • 10 kleine Einmachgläser/ Mulden einer Muffinform gründlich einfetten und mit Mehl ausstauben. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Karotten und Äpfel schälen, fein raspeln.
    150 g Karotten, 100 g Apfel
  • Die weiche Butte mit dem braunen Zucker hell schaumig aufschlagen. Eier nacheinander gründlich unterrühren.
    125 g weiche Butter, 125 g brauner Zucker, 2 Eier
  • Mehl, Backpulver, Zimt und Salz mischen. Abwechselnd mit dem Zitronensaft unterrühren. Dabei nur so lange rühren, bis gerade so ein glatter Teig entstanden ist. Diesen in die vorbereiteten Gläser (oder Muffinblech) füllen. Dabei nur zu ca. 2/3 mit Teig befüllen, da die Küchlein beim Backen aufgehen.
    180 g Mehl, 1,5 TL Backpulver, 1/2 TL Zimt, 1 Prise Salz, 3 EL Orangensaft
  • Die Karottenmuffins rund 20 Minuten backen. Achtung: Die Backzeit hängt stark von den Größe und Dicke der Gläser ab und kann daher variieren. Die Stäbchenprobe machen, um zu testen ob die Muffins fertig sind. Bleibt kein Teig mehr am Holzstäben kleben, dürfen sie aus dem Ofen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Dann bis zum Servieren luftdicht verschließen oder direkt mit dem Frosting verzieren.
  • Für das Frosting Frischkäse und Puderzucker glattrühren. Die Sahne zufügen und mit den Schneebesen des Rührgeräts zu einer festen Creme aufschlagen. Ahornsirup und gemahlene Vanille unterheben. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Muffins spritzen. Mit bunten Schoko-Eiern verzieren.
    200 g Frischkäse, 35-50 g Puderzucker, 100 g Sahne, 1 EL Ahornsirup, 1/2 TL gemahlene Vanille

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar
Oder du zeigst es uns auf InstagramPinterestFacebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Na, hat's geschmeckt?

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar! Oder du zeigst es uns auf Instagram, Pinterest, Facebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die neuesten Rezepte direkt ins Postfach.

Melde dich zu meinem monatlichen Newsletter an und bleibe informiert, was bei mir in der Küche so passiert.

Ähnliche Rezepte

Lust auf mehr?

Gespeichert