Rezept teilen
Bei Twitter teilen Bei Facebook teilen Mit WhatsApp versenden Pin It

Bratapfel Biskuitrolle

Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Zutaten für 12 Stücke
1 Bewertung

Zutaten
  

Für das Bratapfel Kompott
  • 3 Äpfel
  • 50 g Mandelblättchen
  • 50 g Zucker
  • 25 g Butter
  • 1 EL Amaretto optional
  • 2 EL Rosinen optional
  • Saft ½ Zitrone
  • 1 TL Zimt
Für den Biskuit
  • 5 Eier Gr.M
  • 120 g Zucker + 2 EL
  • 90 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
Für die Creme
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 250 g Mascarpone
  • 125 g Magerquark
  • 35 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
Für die Deko
  • Apfelspalten
  • Mandelblättchen
  • Rosinen
  • Zimt

UTENSILIEN

  • 1 Backblech

Anleitungen
 

  • Für das Bratapfel Kompott die Äpfel entkernen und in feine Würfel schneiden.
    3 Äpfel
  • Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie zu duften beginnen. Butter und Zucker zugeben und schmelzen lassen. Äpfel, optional Amaretto, Rosinen, Zitronensaft und Zimt zugeben. Alles aufkochen und 8-10 Minuten köcheln lassen, bis die Äofel weich sind. Das Kompott vollständig auskühlen lassen.
    50 g Mandelblättchen, 50 g Zucker, 25 g Butter, 1 EL Amaretto, 2 EL Rosinen, Saft ½ Zitrone, 1 TL Zimt
  • Für den Biskuit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Eier trennen. Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers und 1 Prise Salz steif schlagen. Eigelb und restlichen Zucker hell schaumig aufschlagen. Eiweiß unterheben. Mehl und Speisestärke mischen. In drei Portionen auf die Eimasse sieben und unterheben.
    5 Eier, 120 g Zucker + 2 EL, 90 g Mehl, 30 g Speisestärke, 1 Prise Salz
  • Den Biskuit auf dem vorbereiteten Backblech ausstreichen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit ein sauberes Geschirrtuch anfeuchten und auf der Arbeitsfläche auslegen. Mit 2 EL Zucker bestreuen.
  • Den Biskuit aus dem Ofen nehmen, sofort auf das Geschirrtuch stürzen, das Backpapier abziehen und die Teigplatte mitsamt dem Geschirrtuch von der langen Seite her aufrollen. Auskühlen lassen.
  • Für die Creme Sahne mit Sahnesteif aufschlagen. Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Sahne unterheben. Etwa ¼ der Creme für die Deko in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.
    200 g Sahne, 1 Pck. Sahnesteif, 250 g Mascarpone, 125 g Magerquark, 35 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker
  • Die Hälfte des Bratapfelkompotts unter die Creme heben, eventuell 2 EL für die Deko beiseitestellen. Den Biskuit entrollen, Creme darauf ausstreichen, dabei auf der langen „Außenseite“ einen ca. 2 cm Streifen frei lassen. Das übrige Bratapfelkompott entlang der inneren langen Seite verteilen und die Biskuitrolle von dieser Seite her mit Hilfe des Geschirrtuchs eng aufrollen.
  • Die Creme im Spritzbeutel auf die Biskuitrolle spritzen, alles mit Äpfeln, Rosinen, Mandeln, Bratapfelkompott und etwas Zimt verzieren.
    Apfelspalten, Mandelblättchen, Rosinen, Zimt
Bratapfel Biskuitrolle

set Rezepthinweis

Das Kompott kannst du schon einen Tag im Voraus zubereiten. Mit der Dekoration wartest du am besten bis kurz vor dem Servieren.

Perfekt zu Weihnachten: Bratapfel Biskuitrolle

Na, weißt du schon welchen Kuchen du zu Weihnachten backen willst? Mein Tipp ist ganz klar diese Bratapfel-Biskuitrolle. Nicht nur, weil sie optisch richtig was her macht. Sondern auch, weil Weihnachten und Bratäpfel einfach zusammengehören. Und einfacher Biskuitrolle liebt!

Hier trifft fluffiger Biskuit (nach meinem gelingsicheren Grundrezept, von mir und meiner Mama unzählige Male mit diversen Füllungen rauf und runter gebacken) auf leckerste Mascarpone-Creme. Das Bratapfelkompott für die Füllung hab ich mit einem Schuss Amaretto verfeinert. Kannst du natürlich auch weglassen, genauso wie die Rosinen. Da scheiden sich ja immer die Geister.

Keine Angst vor’m Aufrollen der Biskuitrolle. Der Trick ist, den Biskuit direkt nach dem Backen noch warm in ein feuchtes Geschirrtuch zu rollen. So kann er sich schon mal an seine neue Form gewöhnen, bevor du ihn mit der Creme befüllst.

Und falls doch mal ein Riss entsteht: einfach mit genug Deko oder Puderzucker überdecken. Schmecken wird das niemand…

Na, hat's geschmeckt?

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar! Oder du zeigst es uns auf Instagram, Pinterest, Facebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alexandra Theobald
3. Dez. 2023 um 18:11 Uhr

5 Sterne
Sehr leckere Bratapfelbiskuitrolle und einfach im der Zubereitung. Tolles Rezept!

Annalena&Johanna
6. Dez. 2023 um 15:06 Uhr

Das freut mich sehr, vielen Dank für deine Rückmeldung!

Die neuesten Rezepte direkt ins Postfach.

Melde dich zu meinem monatlichen Newsletter an und bleibe informiert, was bei mir in der Küche so passiert.

Ähnliche Rezepte

Lust auf mehr?

Gespeichert