Saftiger Eierlikör Gugelhupf mit Rhabarber

enthält Werbung
Zusammenarbeit mit 1000 gute Gründe für Obst & Gemüse

So langsam wird es Zeit für die ersten Oster-Rezepte und den Anfang macht bei uns ein unfassbar saftiger Eierlikör Gugelhupf mit Rhabarber und Eierlikör-Guss. Der ist unglaublich lecker und nicht nur (aber auch) perfekt für Osterbrunch, sondern ein tolles Rezept um die Rhababer-Saison einzuleiten.

Rezept für Eierlikör Gugelhupf mit Rhabarber

Eierlikör Gugelhupf mit Eierlikörguss

Eierlikör Gugelhupf mit Rhabarber

Ein super saftiger Eierlikörkuchen mit Rhabarber von Hey Foodsister
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Backzeit 50 Min.
Backform 1 Gugelhupfform,
Land & Region Deutschland
Portionen 10 Stücke

Zutaten
  

Für den Kuchen:
  • 300 g Rhabarber
  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb ½ Zitrone
  • 5 Eier
  • 250 ml Eierlikör
  • 200 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
Für den Guss:
  • 150 g Puderzucker
  • Ca. 4 EL Eierlikör
Außerdem:
  • Butter und Mehl zum Einfetten

Anleitungen
 

  • Eine Gugelhupf-Form (24 cm) sehr gründlich einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Butter und Mehl zum Einfetten
  • Die Enden vom Rhabarber entfernen, dicke Stiele eventuell schälen und in Stücke schneiden (sollte ca. 200-250 g ergeben). In etwas Mehl wenden, so sinken die Stücke beim Backen nicht komplett nach unten.
    300 g Rhabarber
  • Die weiche Butter mit dem Zucker, Zitronenabrieb und Salz mit Hilfe eines Rührgeräts hell schaumig aufschlagen. Ein Ei nach dem anderen zufügen und jeweils 1 Minute unterrühren.
    250 g weiche Butter, 200 g Zucker, 1 Prise Salz, Abrieb ½ Zitrone, 5 Eier
  • Den Eierlikör zugeben und ebenfalls gründlich unterrühren.
    250 ml Eierlikör
  • Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Zum Teig geben und so lange verrühren, bis gerade so ein glatter Teig entstanden ist. Diesen in die vorbereite Form füllen. Die Rhabarberstücke darauf verteilen und im Ofen ca. 50 Minuten backen.
    200 g Mehl, 75 g Speisestärke, 2 TL Backpulver
  • Den Kuchen ca. 30 Minuten in der Form auskühlen lassen, anschließend auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.
  • Für den Guss Puderzucker nach und nach mit dem Eierlikör glattrühren, bis ein dickflüssiger Guss entstanden ist. Diesen auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen.
    150 g Puderzucker, Ca. 4 EL Eierlikör
Keyword 1000 gute Gründe, Eierlikör, Eierlikörgugelhupf, Gugelhupf, Kuchen, Rhabarber, Rhabarberkuchen

Rezepthinweise

Den Kuchen könnt ihr natürlich auch ohne Rhabarber backen. Entweder lasst ihr diesen komplett weg oder ihr ersetzt die Rhabarberstücke durch Himbeeren, Heidelbeeren oder Schokostückchen.

Dieser Eierlikör Gugelhupf mit Rhabarber ist wirklich der saftigste Eierlikörkuchen, den ihr euch vorstellen könnt! Und damit der ideale Kandidat für den Kuchen des Monats, den wir auch im März gemeinsam mit 1000 gute Gründe für Obst & Gemüse küren dürfen.

Eierlikör Gugelhupf

Wir backen unseren Eierlikör Gugelhupf aus einem klassischen Rührteig, also mit Butter statt Öl. Damit der Kuchen perfekt saftig-fluffig wird heißt es also: rühren, rühren, rühren. Jedes Ei wird eine Minute lang untergerührt, der Eierlikör ebenfalls. Allein die Mehlmischung wird zuletzt nur noch kurz untergehoben. Und ihr könnt uns glauben, das macht wirklich einen Unterschied!

Damit die Rhabarberstücke beim Backen nicht komplett nach unten sinken, wenden wir sie in etwas Mehl und verteilen sie einfach auf dem Kuchen. Nach dem Backen bekommt der Kuchen noch einen Guss aus Puderzucker und (natürlich!) Eierlikör. Am besten tastet ihr euch da langsam ran und gebt den Eierlikör löffelweise zum Puderzucker, bis der Eierlikörguss die perfekte zähflüssige Konsistenz hat.

Unser Eierlikör Gugelhupf hält sich übrigens locker 4-5 Tage frisch und saftig. Dafür bewahrt ihr in am besten luftdicht verpackt (gerne auch im Kühlschrank)auf. Am Tag nach dem Backen schmeckt er übrigens fast noch ein bisschen besser…

Du hast dieses oder ein anderes Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar
Oder du zeigst es uns auf InstagramPinterestFacebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung