Cremiger Ricotta Käsekuchen mit Äpfeln und Mandelkruste

Dieser super leckere Ricotta Käsekuchen vereint einfach alles, was wir lieben! Cremigen Käsekuchen, knackige Apfelstücke und obendrauf eine knusprige Mandelkruste. Wir hatten schon lange keinen so guten Käsekuchen mehr – dieses Rezept solltet ihr euch unbedingt merken.

Ricotta Käsekuchen mit Äpfeln und Mandeln angeschnitten auf Kuchenplatte
Ricotta Käsekuchen mit Äpfeln und Mandeln angeschnitten auf Kuchenplatte

Ricotta Käsekuchen mit Äpfeln und Mandelkruste

Ein geniales Käsekuchenrezept mit cremigem Ricotta und knuspriger Mandelkruste
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Backform Kuchen, Springform 26 cm
Land & Region Deutschland, Italien
Portionen 12 Stücke

Zutaten
  

Für den Mürbeteig
  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
Für den Käsekuchen
  • 500 g Äpfel
  • 500 g Ricotta
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Sahne
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 20 g Speisestärke
  • Saft 1/2 Orange
  • 5 Eier
Für die Mandelkruste
  • 80 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Zucker
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Mehl
  • 150 g Mandelblättchen
  • 1/2 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Diesen für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
    250 g Mehl, 125 g Butter, 1 Ei, 100 g Zucker, 1 Prise Salz
  • Für die Füllung inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Mit 1 EL Orangensaft mischen, beiseite stellen.
    500 g Äpfel, Saft 1/2 Orange
  • Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • Den Mürbeteig auf der bemehlten Arbeitsfläche grob ausrollen. Dann in die Form legen und diese damit auskleiden. Dabei einen ca. 4 cm hohen Rand entstehen lassen.
  • Für die Käsekuchenmasse den Ricotta mit Frischkäse, Sahne, Zucker und Vanillezucker glattrühren. Die Speisestärke mit dem übrigen Orangensaft verrühren und gemeinsam mit den Eiern zufügen. Kurz unterrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.
    500 g Ricotta, 200 g Frischkäse, 200 g Sahne, 180 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 20 g Speisestärke, Saft 1/2 Orange, 5 Eier
  • Etwa zwei Drittel der Äpfel unter die Käsekuchenmasse heben und auf den Mürbeteigboden geben. Dann die übrigen Äpfel darauf verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen 35-40 Minuten vorbacken.
  • In der Zwischenzeit für die Mandelmasse Butter, Honig, Zucker und Sahne in einem kleinen Topf erhitzen, bis die Masse zu köcheln beginnt. Vom Herd nehmen und die übrigen Zutaten unterrühren.
    80 g Butter, 2 EL Honig, 2 EL Zucker, 100 ml Sahne, 1 EL Mehl, 150 g Mandelblättchen, 1/2 TL Zimt
  • Nach 35-40 Minuten die Mandelmasse auf dem Käsekuchen verteilen (die Oberfläche sollte inzwischen begonnen haben fest zu werden) und den Kuchen weitere 30-35 Minuten backen, bis die Mandeln schön gebräunt sind. Nach Ende der Backzeit bei geöffneter Ofentür auskühlen lassen. Anschließend bis zum Servieren kaltstellen.
Keyword Apfel, Apfelkuchen,, Backen, Backrezept, Käsekuchen, Ricotta

Rezepthinweise

Die Käsekuchenmasse sollte nur so lange gerührt werden, bis gerade so eine glatte Masse entstanden ist.

Statt Äpfeln könnt ihr für diesen Kuchen auch Birnen verwenden oder das Obst komplett weglassen und einfach nur einen Käsekuchen mit Mandelkruste draus machen.

Das Highlight an unserem Ricotta Käsekuchen ist sicher die Mandelkruste mit Honig on top. Die erinnert ein wenig an Bienenstich oder unseren Florentiner Birnenkuchen. Die Mandelblättchen kommen dabei nach der ersten Hälfte der Backzeit auf den Kuchen. Die Oberfläche des Käsekuchens sollte bis zu dem Zeitpunkt angefangen haben zu stocken, sodass ihr die Mandeln einfach vorsichtig darauf verteilen könnt. Nach Ende der Backzeit habt ihr dann einen perfekt cremig gebackenen Käsekuchen und eine schöne goldgelbe Mandelkruste.

Den klassischen Quark in der Käsekuchenmasse haben wir durch Ricotta ersetzt. Der italienische Frischkäse hat eine leicht süßliche Note, gibt dem Käsekuchen die perfekte Cremigkeit und einen feinen Geschmack, der perfekt zu Honig-Mandelkruste passt.

Die Zutatenliste liest sich erst einmal recht lange und es sind schon ein paar Schritte bis zum endgültigen Käsekuchentraum nötig. Vom Mürbeteig über den Apfel-Käsekuchen bis hin zur Mandelmasse ist alles aber wirklich einfach zuzubereiten. Und auch wenn es sich zur Abwechslung mal nicht um ein super schnelles Rezept handelt, ist es so so lecker, dass sich jeder einzelne Schritt lohnt! Probiert es selbst…

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar
Oder du zeigst es uns auf InstagramPinterestFacebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

4 Kommentare

  1. Elke Pfeiffer

    Hallo Foodsisters,
    Da ich keine geübte Kuchenbäckerin bin, haben sich mir beim Lesen eures Rezeptes folgende Probleme aufgetan:
    – Welche Größe hat eure Backform? und
    – wie hoch ist die Backofentemperatur und
    – welche Temperaturart wähle ich am besten?
    Für euch vielleicht selbstverständlich, für mich nicht.
    Falls ich etwas überlesen haben sollte seht es mir bitte nach :-))
    Dankeschön
    Herzliche Grüße
    Elke Pfeiffer

    • Annalena&Johanna

      Liebe Elke, die Fragen beantworten wir gerne! Unsere Springform hatte einen Durchmesser von 26 cm (haben wir jetzt auch im Rezept ergänzt, danke für den Hinweis) und gebacken haben wir den Kuchen bei 160°C Ober-/ Unterhitze. Viel Freude beim Backen, Annalena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung