Veganer Apfel-Walnuss-Kuchen – Rezept aus „Vegane Lieblingskuchen“

Auf unserer Kaffeetafel steht heute ein veganer Apfel-Walnuss-Kuchen. Den vernaschen wir mit dicker Zimtglasur und stöbern dazu in Maartje Borsts Buch Vegane Lieblingskuchen. Werft ihr mit uns einen Blick hinein?

Apfelkuchen angeschnitten auf Holzbrett

Vegane Lieblingskuchen

Gut, dass wir uns für diesen Apfel-Walnuss-Kuchen schon beim ersten Durchblättern entschieden hatten. Je öfter wir in unserem neusten Backbuch stöbern, desto mehr Lieblingskuchen stechen uns nämlich ins Auge. Von süß bis herzhaft, von Rührkuchen über Kekse bis hin zu Törtchen ist alles dabei. Und wir würden am liebsten sofort alles probieren! Aus Erfahrung wissen wir, wie schwer es ist gute vegane Kuchenrezepte zu finden. Maartjes Kuchen klingen dagegen allesamt fantastisch. Bereit für eine kleine Kostprobe?

Hier unsere Top 5:

Cinnamon Swirl Bread

Schokoladen-Haselnuss-Torte mit Krokant

Maracuja Cheesecake

Kartoffel-Focaccia

Schoko-Knusperkekse

Obendrauf gibt es eine Menge Tipps rund um’s vegane Backen. Maartje verrät die wichtigsten Zutaten, Grundrezepte für Teige und Cremes sowie den ein oder anderen Trick für fluffig Kuchenteige.

Apfel-Walnuss-Kuchen von oben mit Zimtglasur

Veganer Apfel-Walnuss-Kuchen

Der Apfel-Walnuss-Kuchen ist im Grunde ein ganz einfacher Rührkuchen. Die Eier werden hier durch Apfelmus ersetzt- passt perfekt zu den Apfelstücken und Walnüssen im Teig. Ein richtig schön saftiger Herbstkuchen und in 5 Minuten angerührt. Die Zimtglasur obendrauf konnten wir uns einfach nicht sparen. Ist aber optional, Maartje serviert ihren Apfel-Walnuss-Kuchen nur mit etwas Puderzucker bestäubt. Wir würden aber mal behaupten, dass auch sie nichts gegen eine (weiße) Schokoglasur hätte.

Apfelkuchen mit Apfelstücken angeschnitten mit Zimtglasur

Rezepthinweise

Wie bei jedem Rührteig gilt auch hier: Bloß nicht zu viel rühren. Ansonsten wird der Teig zäh. Alle Zutaten am besten mit einem Schneebesen oder Löffel verrühren, dann die Apfelstücke und Walnüsse unterheben.

Apfelkuchen angeschnitten auf Holzbrett

Veganer Apfel-Walnuss-Kuchen

Ein einfacher veganer Apfelkuchen mit Walnüssen und Zimtglasur
Vorbereitungszeit 10 Min.
Backzeit 45 Min.
Backform Kastenform, 25 cm
Land & Region Deutschland, England, Schweden
Portionen 10 Stücke

Zutaten
  

Für den Kuchen
  • 400 g Mehl
  • 125 g Brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • ½ TL Salz
  • Abrieb ½ Bio-Zitrone
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 ml Öl geschmacksneutral
  • 175 ml pflanzliche Milch z.B. Hafermilch
  • 150 g Apfelmus
  • ¼ TL Zimt
  • 2 feste Äpfel
  • 100 g Walnüsse
Für den Guss
  • 125 g Puderzucker
  • Saft ½ Zitrone
  • ½ TL Zimt

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (25 cm) mit Backpapier auslegen oder gründlich einfetten.
  • Die Äpfel schälen, in Stückchen schneiden und mit dem Zimt mischen. Die Walnüsse grob zerhacken.
  • Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Salz und Zitronenabrieb in einer großen Schüssel vermengen. Öl, Pflanzenmilch und Apfelmus in einer separaten Schüssel verrühren. Eine Mulde in der Mitte der Mehlmischung formen und die flüssigen Zutaten hineingießen. Alles mit einem Schneebesen nur so lange verrühren, bis der Teig zusammenkommt. Äpfel und Walnüsse unterheben.
  • Den Teig in die Form füllen und ca. 45 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob der Kuchen fertig ist.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz in der Form und anschließend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • Für den Guss Puderzucker und Zimt mischen. Den Zitronensaft löffelweise unterrühren, bis die Glasur die gewünschte Konsistenz hat. Dann auf dem erkalteten Kuchen verteilen.
Keyword Apfel, Apfelkuchen,, Backen, Backrezept, Herbstküche, Kastenkuchen, Kuchen, vegan, vegan Backen, veganes Rezept
Apfel-Walnuss-Kuchen-vegan

Vegane Lieblingskuchen“ ist erschienen im Hölker Verlag
und wurde uns vom Verlag freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar
Oder du zeigst es uns auf InstagramPinterestFacebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung