Bigné di San Giuseppe – Challenge mit Liz & Friends

Diese kleinen italienischen Windbeutel hören auf den schönen Namen „Bigné die San Giuseppe“ und waren eine ganz besondere Challenge. Aber nicht, weil sie so kompliziert zuzubereiten sind. Sondern, weil Lisa vom Blog Liz & Friends uns damit zu einer kleinen Back-Challenge herausgefordert hat. Das hat großen Spaß gemacht und die Beignets mit Puddingfüllung waren wirklich ein Gedicht!

Der Name lässt es schon erahnen, auf ihrem Blog Liz & Friends lädt Lisa Nieschlag regelmäßig Freunde, Foodblogger und Hobbyköche dazu ein, mit ihr zu kochen. Ganz nach dem Motto: ein Rezept, zwei Interpretationen kocht jeder in seiner eigenen Küche. Ohne zu wissen was der andere treibt. Nachdem wir Lisa beim Garden & Home Blog Award getroffen haben, Annalena bereits einen Food-Fotografie-Workshop bei ihr besucht hat und wir sie für ihre tolle Arbeit an zahlreichen Koch- und Backbüchern bewundern, war es uns eine Ehre dabei zu sein!

So spannend zu sehen, wie unterschiedlich und doch ähnlich die beiden Bilder wurden

Links unsere Bigné, rechts Lisas – beide mit blauem Untergrund und viel Puderzucker

Bigné di San Giuseppe

Als Challenge-Thema schlug Lisa diese Bigné di San Giuseppe vor. Und wir mussten erst einmal googeln, was es damit auf sich hat. Einfach gesagt handelt es sich bei den Bigné um Windbeutel, die mit selbstgemachtem Vanillepudding gefüllt werden. Unsere Internet-Recherche hat auch ergeben, dass manchmal noch eine Amarena-Kirsche mit drauf kommt. Haben wir natürlich genau so gemacht!

Das Brandteiggebäck wird in Italien zu Ehren des Heiligen Josef (Giuseppe) gebacken. Dabei können die Bigné entweder im Ofen gebacken, oder aber frittiert werden. Mit einem Spritzbeutel wird der Brandteig dafür in Rosetten-Form gebracht. Also rund aufgespritzt. Der geht im Ofen oder Frittierfett richtig schön auf und lässt sich dann mit dem Pudding befüllen.

Rezepthinweise

Statt den Pudding für die Füllung selbst zu kochen, könnt ihr auch mit Puddingpulver arbeiten. Der Brandteig lässt sich gut vorbereiten und anschließend luftdicht verpackt lagern. Frisch gefüllt schmecken die Bigné am besten.

Bigne Di San Giuseppe

Bignè Di San Giuseppe

Windbeutel auf italienisch mit feiner Vanillecreme
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Land & Region Italien
Portionen 10 Stück

Zutaten
  

Brandteig
  • 200 g Wasser
  • 60 g weiche Butter
  • 1/4 TL Salz
  • 130 g Mehl
  • 3 Eier Gr. M
Vanillecreme
  • 500 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 2 EL Maisstärke
Außerdem
  • Puderzucker
  • Amarena-Kirschen optional

Anleitungen
 

Für den Brandteig

  • Den Backofen auf 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Die Butter in einen Topf geben und mit dem Wasser und Salz aufkochen. Wenn die Butter geschmolzen ist das Mehl hinzugeben und mit einem Kochlöffel kräftig umrühren, bis sich ein Kloß und am Kochtopfboden sich ein weißer Belag bildet. Den Topf vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und anschließend die Eier dazugeben und kräftig schlagen und verrühren, bis sich ein glatter Teig gebildet hat.
    200 g Wasser, 60 g weiche Butter, 1/4 TL Salz, 130 g Mehl, 3 Eier
  • Den Teig in einen Spritzbeutel geben und mit großer Sterntülle 8-10 Rosetten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Auf den Boden des Ofens eine kleine feuerfeste, mit Wasser gefüllte Form stellen. Das Blech auf der 2. Schiene in den Ofen schieben und 30-35 Minuten backen.

Für die Vanillecreme

  • Die Milch in einen Topf geben und das Mark der ausgekratzten Vanilleschote dazugeben. Die Milch aufkochen, vom Herd nehmen, wenn sie kocht und etwas abkühlen lassen.
    500 ml Milch, 1 Vanilleschote
  • Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen, Zucker hinzufügen und die gesiebte Maisstärke ebenfalls verrühren und alls zur abgekühlten Milch geben. Alles wieder auf dem Herd langsam und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. 2-3 Minuten köcheln lassen, bis sich eine cremige Masse bildet.
    125 g Zucker, 2 EL Maisstärke, 3 Eigelb
  • Die Vanillecreme in eine Schüssel umfüllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken, auf Raumtemperatur abkühlen und anschließend kühl stellen.
  • Wenn die Bignès abgekühlt sind, die Vanillecreme in eine Spritztülle mit kleiner runder Tülle füllen und an geeigneter Stelle mit der Creme befüllen. Oben ebenfalls einen kleinen Klecks Creme geben, mit Puderzucker bestäuben und optional mit einer Amarena-Kirsche belegen.
    Puderzucker, Amarena-Kirschen
Keyword Bigne, Brandteig, Italien, Vanillepudding, Windbeutel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung