Rezept für einen White Chocolate Cheesecake mit Bratapfelkompott

Für den ersten Weihnachtskuchen in diesem Jahr haben wir ein wenig in unserem Rezept-Archiv gekramt und euch eine Version unseres all time favourite No Bake Cheesecake mit weißer Schokolade mitgebracht. Dieser White Chocolate Cheesecake mit Bratapfelkompott wird hier bereits heiß und innig geliebt. Und das obwohl er so ganz unterkühlt daherkommt und in Wahrheit nie einen Backofen von innen gesehen hat.

White Chocolate Cheesecake mit Bratapfelkompott

Diesen Käsekuchen ohne Backen (dafür mit Spekulatiusboden und zimtigem Bratapfelkompott) können wir euch als Weihnachtskuchen wirklich ans Herz legen. Denn: wenige Zutaten, schnell gemacht und gut vorzubereiten. Zu allem Überfluss sieht der Kuchen dann auch noch fantastisch aus. Zumindest wenn man mit Kompott und ausgestochenen Apfel-Sternchen für ein kleines weihnachtliches Stillleben auf der weißen Cheesecake-Leinwand sorgt. Der Dekowahn macht wiedermal kein Halt vor Kuchen!

Gebacken – oder eben nicht – ist der Kuchen wie gesagt ratzfatz. Der Boden besteht aus Spekulatiusbröseln, darauf kommt eine Creme aus Frischkäse, Sahne und weißer Schokolade, dazwischen leckeres Apfelkompott mit ordentlich Zimt und einem Schuss Amaretto. Erinnerte uns stark an Bratäpfel und die wiederum an kuschlige Winter-Zeiten vor dem Kamin. Echtes Soulfood also!

White Chocolate Cheesecake mit Bratapfelkompott

Am besten ihr bereitet den Kuchen schon am Vortag zu, dann hat er über Nacht genug Zeit im Kühlschrank fest zu werden. Dekoriert wird am besten kurz vor dem Servieren, damit euch die Deko nicht in der weichen Frischkäsemasse versinkt.

White Chocolate Cheesecake mit Bratpafelkompott

ergibt einen kleinen Kuchen (20cm)

Für das Kompott

  • 3 Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • Saft 1/2 Orange
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Amaretto (optional)

Für den Cheesecake

  • 175 g Spekulatiuskekse
  • 50 g weiche Butter
  • 300 g Frischkäse, zimmerwarm
  • 200 g Sahne
  • 200 g weiße Schokolade
  • 1 EL Orangensaft

Für das Kompott

  1. Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln.
  2. Braunen Zucker mit dem Vanillezucker, Orangensaft und Amaretto in einem kleinen Topf aufkochen. Die Äpfel zufügen. Das ganze nun 5-10 Minuten weich dünsten, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für den Cheesecake

  1. Eine Springform (20cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Die Spekulatiuskekse im Mixer oder dem Blitzhacker zerkleinern. Alternativ in einen Gefrierbeutel packen und mit dem Nudelholz zu Keksbröseln verarbeiten. Die Keksbrösel dann mit der Butter verkneten. Auf den Boden der vorbereiteten Springform geben und mit den Händen oder einem Löffel leicht andrücken.
  3. Die weiße Schokolade über dem Wasserbad langsam schmelzen. Den Frischkäse und Orangensaft mit einem Schneebesen verquirlen, bis eine glatte, weiche Masse entstanden ist.
  4. Unter Rühren die Schokolade hinzugießen und das ganze ebenfalls zu einer homogenen Masse verrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  5. Die Hälfte des Kompotts auf den Keksboden geben. Den Rest kaltstellen. Die Cheesecakemasse auf dem Kompott verteilen und glattstreichen. Den Kuchen nun für mindestens 2 Stunden (besser über Nacht) im Kühlschrank fest werden lassen.
  6. Den Cheesecake mit einem Messer vom Rand lösen. Das übrige Kompott darauf verteilen und den Kuchen zum Beispiel mit ausgestochenen Apfelschnitzen dekorieren.

White Chocolate Cheesecake mit Bratapfelkompott

Ein einfaches Weihnachtsrezept von Hey Foodsister, gut vorzubereiten
Vorbereitungszeit 30 Min.

Zutaten
  

Für das Kompott
  • 3 Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • Saft 1/2 Orange
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Amaretto optional
Für den Cheesecake
  • 175 g Spekulatiuskekse
  • 50 g weiche Butter
  • 300 g Frischkäse zimmerwarm
  • 200 g Sahne
  • 200 g weiße Schokolade
  • 1 EL Orangensaft

Anleitungen
 

Für das Kompott

  • Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln.
  • Braunen Zucker mit Vanillezucker, Orangensaft und Amaretto in einem kleinen Topf aufkochen. Äpfel zufügen, 5-10 Minuten weich dünsten. Abkühlen lassen.

Für den Cheesecake

  • Eine Springform (20cm) mit Backpapier auslegen.
  • Die Spekulatiuskekse im Mixer oder dem Blitzhacker zerkleinern, alternativ in einen Gefrierbeutel packen und mit dem Nudelholz zu Keksbröseln verarbeiten. Keksbrösel mit der Butter mischen. Auf den Boden der vorbereiteten Springform geben und mit den Händen oder einem Löffel andrücken.
  • Schokolade über dem Wasserbad langsam schmelzen. Frischkäse und Orangensaft mit einem Schneebesen verquirlen, bis eine glatte, weiche Masse entstanden ist.
  • Unter Rühren die Schokolade hinzugießen und das ganze ebenfalls zu einer homogenen Masse verrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  • Die Hälfte des Kompotts auf den Keksboden geben (Rest kaltstellen). Die Cheesecakemasse darauf verteilen, glattstreichen und für mindestens 2 Stunden (besser über Nacht) im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Cheesecake mit einem Messer vom Rand lösen. Das übrige Kompott darauf verteilen.

Habt einen schönen Sonntag und einen kuschligen ersten Advent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung