Rezept für eine sommerliche Nektarinen-Biskuitrolle

Willkommen zurück, zu unserer kleinen Biskuit-Backschule. Nachdem wir euch in hier bereits unser Biskuit-Grundrezept vorgestellt haben und es in der zweiten Lektion einen klassischen Erdbeerkuchen mit Biskuitboden gab, folgt heute nun der dritte Streich: eine sommerliche Nektarinen-Biskuitrolle.

Nektarinen-Biskuitrolle

Biskuit-Rezept und Quark-Creme bleiben exakt gleich wie beim Erdbeerkuchen, alles was sich ändert sind Zubereitung und Früchtchen. Statt einer Springform verwenden wir hier einen Backrahmen (oder alternativ ein Backblech, wenn ihr das Rezept verdoppelt). Biskuitrolle-Rollen schüchtert oftmals selbst routinierte Biskuit-Bäcker ein, aus Angst der Boden könnte beim Aufrollen zerbrechen oder einreißen. Wäre natürlich keine Schande und nichts, was nicht mit ein wenig Sahne gekittet werden könnte. Trotzdem verraten wir euch gerne, wie ihr das ganz leicht vermeiden könnt!

Biskuitrolle- Tipps und Tricks

  • Den Teig mit einer Palette oder einem Teigschaber gleichmäßig in der Form verteilen und glatt streichen.
  • Gegen Ende der Backzeit ein Auge auf den Kuchen haben, denn wird er beim Backen zu dunkel lässt er sich nur noch schlecht aufrollen.
  • Den Biskuitboden dem Backen sofort auf ein feuchtes, mit Zucker bestäubtes Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen und den Boden mitsamt Geschirrtuch aufrollen. Die Rolle vollständig auskühlen lassen.
  • Nach dem Abkühlen vorsichtig entrollen und den Boden mit der Creme bestreichen. Dabei am „Ende“ der Rolle 1-2 Zentimeter zum Rand hin aussparen.
  • Beim Aufrollen so fest wie möglich und so behutsam wie möglich vorgehen, damit die Rolle am Ende weder auseinander rutscht, noch zerbricht.

Alle Tipps aus der Biskuit-Backschule treffen hier natürlich genauso zu.

Backschule Biskuit

Hier kommt nun das Rezept für unsere Nektarinen-Biskuitrolle, Erdbeeren oder Himbeeren funktionieren als Obst selbstverständlich genauso gut! Und wenn ihr das Rezept verdoppelt, erhaltet ihr die passende Menge für ein Backblech, sprich eine große Biskuitrolle.

Nektarinen-Biskuitrolle

für eine kleine Biskuitrolle (20 x 30 cm)

Biskuitboden

  • 2 große Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 2 EL Zucker

Creme

  • 100g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125g Speisequark
  • 1 Nektarine
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Einen Backrahmen (20x30cm) auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. 
  2. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, dabei 25 g Zucker einreisen lassen. 
  3. Eigelb mit 50 g Zucker und der Vanillepaste mit Hilfe der Schneebesen des Rührgeräts zu einer hellen, schaumigen Masse aufschlagen. Das dauert in etwa 5 Minuten. Dann das Eiweiß in drei Portionen vorsichtig unterheben. 
  4. Mehl mit Speistärke und Salz mischen, auf die Ei-Masse sieben. Ebenfalls behutsam unterheben, bis ein glatter Teig entstanden ist. 
  5. Diesen in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen etwa 8-10 Minuten lang backen. Sobald die Oberfläche goldgelb wird, ist der Biskuit fertig und darf aus dem Ofen. In der Zwischenzeit ein sauberes Geschirrtuch nass machen, gut auswringen und mit 2 EL Zucker bestreuen. 
  6. Mit einem Messer den Boden vorsichtig aus dem Rahmen lösen, sofort auf das vorbereitete Geschirrtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Biskuitboden mitsamt Geschirrtuch von der kurzen Seite her aufrollen. Vollständig auskühlen lassen.
  7. Für die Creme in der Zwischenzeit die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Den Quark zugeben und kurz unterrühren. 
  8. Creme auf dem Biskuit verstreichen. Die Nektarine waschen und in kleine Stück schneiden. Diese unter die Creme heben. 
  9. Den ausgekühlten Biskuitboden vorsichtig entrollen und mit der Creme bestreichen. Dabei am äußeren Rand (später beim Aufrollen, also an der äußeren kurzen Seite) einen 1-2 Zentimeter breiten Streifen frei lassen. Die Rolle von der anderen kurzen Seite her stramm, aber vorsichtig aufrollen. 
  10. Auf eine Tortenplatte setzen und mit ordentlich Puderzucker bestäuben. 

Nektarinen-Biskuitrolle

Ein sommerliches Biskuitrezept von Hey Foodsister

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Portionen 8 Stücke

Zutaten

Biskuitboden

  • 2 große Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 2 EL Zucker

Creme

  • 100 g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125 g Speisequark
  • 1 Nektarine

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Einen Backrahmen (20x30cm) auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  2. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, dabei 25 g Zucker einreisen lassen.
  3. Eigelb mit 50 g Zucker und der Vanillepaste mit Hilfe der Schneebesen des Rührgeräts zu einer hellen, schaumigen Masse aufschlagen. Das dauert in etwa 5 Minuten. Dann das Eiweiß in drei Portionen vorsichtig unterheben.
  4. Mehl mit Speistärke und Salz mischen, auf die Ei-Masse sieben. Ebenfalls behutsam unterheben, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  5. Diesen in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen etwa 8-10 Minuten lang backen. Sobald die Oberfläche goldgelb wird, ist der Biskuit fertig und darf aus dem Ofen. In der Zwischenzeit ein sauberes Geschirrtuch nass machen, gut auswringen und mit 2 EL Zucker bestreuen.
  6. Mit einem Messer den Boden vorsichtig aus dem Rahmen lösen, sofort auf das vorbereitete Geschirrtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Biskuitboden mitsamt Geschirrtuch von der kurzen Seite her aufrollen. Vollständig auskühlen lassen.
  7. Für die Creme in der Zwischenzeit die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Den Quark zugeben und kurz unterrühren.
  8. Creme auf dem Biskuit verstreichen. Die Nektarine waschen und in kleine Stück schneiden. Diese unter die Creme heben.
  9. Den ausgekühlten Biskuitboden vorsichtig entrollen und mit der Creme bestreichen. Dabei am äußeren Rand (später beim Aufrollen, also an der äußeren kurzen Seite) einen 1-2 Zentimeter breiten Streifen frei lassen. Die Rolle von der anderen kurzen Seite her stramm, aber vorsichtig aufrollen.
  10. Auf eine Tortenplatte setzen und mit ordentlich Puderzucker bestäuben.
Nektarinen-Biskuitrolle
Nektarinen-Biskuitrolle

Sonntag kommt Nummer Drei im Bunde der Biskuit-Rezepte!
Bis dahin habt’s fein und sonnig,
Annalena&Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




Hier kannst du dich für unseren monatlichen Newsletter anmelden!