Rezept für Sesam Honig Waffeln mit Tahinsoße

Guten Morgen und happy Sunday! Wir schmeißen heute eine Runde Waffeln zum Sonntagsfrühstück, Sesam Honig Waffeln mit Erdbeeren und Joghurt um genau zu sein. Und wer möchte bekommt auch noch ein zitroniges Tahin-Sößchen als Topping. Kommt ihr frühstücken?

Hoppla, da war ja auch noch was. Trotz aggressiver Plakatwerbung und Warnhinweisen bei jedem Floristen hätten wir doch beinahe den Muttertag vergessen. Ob der nun gefeiert werden soll oder nicht- gegen ein ausgedehntes Frühstück mit Sesam Honig Waffeln wird wohl kaum wer etwas einzuwenden haben. Call it what you want, gerne auch Muttertagsfrühstück.

Ein kleiner orientalischer Hauch ist bei diesem Waffelrezept zu verspüren, Sesam und Honig sei dank. Das hat uns dazu bewogen einen Dip aus Tahin, Honig, Zitrone und Zimt anzurühren. Ergänzt die Sesam Honig Geschichte in den Waffeln ganz wunderbar und ist eine nette Alternative zu Erdnussbutter. Die wäre aber selbstverständlich auch eine feine Sache. Vor allem zu den Erdbeeren!

Ihr merkt, wir haben schon wieder 500 Ideen im Kopf wie man diese Waffeln außerdem hätte servieren können. Statt Erdbeeren Bananen, Schokosoße wäre sowieso eine genialer Vorschlag und was haltet ihr eigentlich von Beerenkompott?! Bis wir all diese Alternativen durch haben, lasst euch aber gesagt sein: Die Kombination aus Sesam Honig Waffeln, Erdbeeren und Tahinsoße ist eine absolute Punktlandung. Nicht zu süß, schön frisch und Sesam sei dank ein wenig knusprig.

Sesam Honig Waffeln

Ein leckeres Rezept für Waffeln mit Erdbeeren und Tahin Dip von Hey Foodsister

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Backzeit 4 Minuten
Portionen 10 Waffeln

Zutaten

Für die Waffeln

  • 275 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 2 Eier
  • 50 g Honig
  • 2 EL Sesam geröstet
  • 75 g Butter
  • 325 g Milch

Für die Tahinsoße

  • 1 EL Tahin
  • 1 EL Honig
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 Zitrone, ausgepresst

Zum Servieren

  • Joghurt
  • Sesam
  • Erdbeeren

Zubereitung

  1. Butter und Milch in einem kleinen Topf erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Mehl und Backpulver mit dem gerösteten Sesam mischen.

  2. Die beiden Eier zusammen mit dem Honig mit Hilfe des Rührgeräts hell und schaumig aufschlagen. Die Butter-Milch-Mischung unter Rühren zugießen, zum Schluss die Mehlmischung unterrühren.

  3. Ein Waffeleisen vorheizen und (je nach Beschichtung des Waffeleisens) einfetten. Nacheinander 10-15 Waffeln ausbacken, je nach Größe dauert das etwa 3-5 Minuten.

  4. Für die Tahinsoße Honig, Tahin, Zimt und Zitronensaft gründlich verrühren. Sollte die Soße zu dickflüssig sein einfach etwas Wasser zufügen.

  5. Waffeln am bestenn noch warm mit einem Klecks Joghurt, Erdbeeren, dem Tahindip und extra Sesam servieren.

Übrigens lassen sich die Waffeln ganz wunderbar einfrieren. Dann können sie einzeln im Toaster aufgetaut werden und geben so den perfekten Snack ab. Nur für den Fall, dass welche über sein sollten 😉 Wer auf Nummer sicher gehen will, der macht direkt das doppelte Rezept.

Und wenn ihr jetzt abgefüttert seid, dann probiert doch mal unser liebsten Quarkwaffeln (mit Rhabarberkompott), Emmer-Dinkel Waffeln oder diese Bananen Waffeln!

Habt einen feinen Sonntag (und wenn ihr mögt auch Muttertag),
Annalena&Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier kannst du dich für unseren monatlichen Newsletter anmelden!