Drucken

Quarkwaffeln mit Rhabarberkompott

Ein Waffelrezept von Hey Foodsister

Zutaten

Quarkwaffeln

  • 50 g Butter
  • 50 g brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g Quark
  • 100 ml Milch

Rhabarberkompott

  • 250 g Rhabarber
  • 1 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 1/2 Orange ausgepresst

Zubereitung

Für das Rhabarberkompott

  1. Den Rhabarber waschen und in etwa 4 cm große Stücke schneiden. Diese in einem Topf mit 1 EL Zucker und 1 Päckchen Vaillezucker 30 Minuten lang ziehen lassen. Anschließend aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen.

  2. Die Speisestärke mit dem Saft der halben Orange glatt rühren. Unter Rühren in das köchelnde Kompott gießen und dieses so abbinden.

Für die Quarkwaffeln

  1. Die Eier trennen. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Ein Eigelb nach dem anderen hinzufügen und jeweils gründlich unterrühren. 

  2. Mehl und Backpulver mischen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Mehlmischung abwechselnd mit Milch und Quark unter die Buttermasse rühren. Zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben.  

  3. Das Waffeleisen erhitzen und eventuell einfetten. Jeweils einen guten Esslöffel Teig pro Waffel hineingeben und die Waffeln nacheinander goldbraun ausbacken. 

  4. Mit Puderzucker bestäuben und mit dem vorbereiteten Rhabarberkompott und etwas Vanillequark servieren.

Rezept-Anmerkungen

Warm halten könnt ihr die Waffeln bis zum Servieren im Backofen bei 100°C Ober-/Unterhitze