Go Back
Drucken

Spinatknödel mit Parmesan und Salbeibutter

Ein leckeres, vegetarisches Rezept aus dem Kochbuch "Farmmade"
Land & Region Deutschland, Österreich
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Wartezeit 50 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Für die Knödel

  • 250 g altbackene Brötchen ersatzweise Knödelbrot
  • 125 ml zimmerwarme Milch ggf. etwas mehr
  • Salz
  • 2 Bio-Eier
  • 250 g Blattspinat
  • 50 g Bergkäse
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter

außerdem

  • eventuell Semmelbrösel bei Bedarf
  • 80 g Butter
  • 4 –5 Salbeiblättchen

Anleitungen

  • Die Brötchen klein schneiden, in eine Schüssel geben und mit der Milch übergießen. Mit etwas Salz würzen. Die Eier zufügen, kurz verkneten und die Masse 15 Minuten dann ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Spinat waschen, trocken schleudern und fein hacken. Den Käse reiben, beides zur Knödelmasse geben und erneut gut durchkneten.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken, in einer kleinen Pfanne in 1 EL goldbraun anschwitzen. Abkühlen lassen und ebenfalls zum Knödelteig geben. Diesen noch einmal gut durchkneten, dann 30 Minuten ruhen lassen.
  • Falls der Teig nach den 30 Minuten noch sehr weich sein sollte etwas Semmelbrösel unterkneten, in einen sehr trockenen Teig eventuell noch etwas Milch einarbeiten.
  • Aus dem Teig ca. 8-10 Knödel formen. Diese in einem Topf mit siedend heißem Wasser 15 Minuten gar ziehen lassen (alternativ 25 Minuten über Dampf garen).
  • In einer kleinen Pfanne 80 g Butter schmelzen und zusammen mit dem Salbei leicht bräunen lassen. Sobald die Butter beginnt braun zu werden von der Hitze nehmen. Die fertigen Knödel mit der Nussbutter, geriebenem Parmesan und nach Belieben mit Kräutern servieren.