Go Back
Laugenknoten und Obatzter
Drucken

Laugenknoten mit Obatzter

Ein leckeres Rezept für selbstgemachte Laugeknoten und Obatzter, mit Natronlauge aus Haushaltsnatron
Gericht 1 Backblech
Land & Region Bayern, Deutschland
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gehzeit 1 Stunde 45 Minuten
Portionen 10 Stück

Zutaten

Für die Laugenknoten

  • 450 g Mehl Dinkelmehl Type 630 oder Weizenmehl
  • 10 g Salz
  • 1 EL Zucker
  • ½ Würfel 21g Frischhefe
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 25 g weiche Butter
  • 125 ml warmes Wasser
  • Etwas Milch und Sesam zum Bepinseln

Für die Natronlauge

  • 50 g Natron
  • 1 Liter Wasser

Für den Obatzten

  • 30 g weiche Butter
  • 125 g Camembert
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ TL gemahlener Kümmel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz Pfeffer, Petersilie

Anleitungen

  • Für die Laugenknoten Mehl mit dem Salz in einer großen Schüssel mischen, in der Mitte eine Mulde formen. Zucker und Hefe mit der lauwarmen (nicht heißen!) Milch glattrühren, in die vorgeformte Mulde gießen und mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  • Die weiche Butter und das warme Wasser zugeben und das Ganze – mit den Händen oder dem Knethaken des Rührgeräts – etwa 10 Minuten lang zu einem geschmeidig glatten Teig verkneten. Diesen zugedeckt 1 Stunde zu doppeltem Volumen gehen lassen.
  • Nach der Gehzeit den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kräftig durchkneten und in 10-12 gleichgroße Stücke teilen.
  • Um die Knoten zu formen jeweils ein Teigstück zu einem ca. 25 cm langen Strang ausrollen. Dann die eine Hälfte so über die andere kreuzen, dass eine Schlinge entsteht. Das nun unten liegende Strangende in die Mitte dieser Schlinge legen, den oberen Teil des Stranges unter den Knoten führen und dort verstecken.
  • Mit allen Teigstücken so verfahren, anschließend zum Gehen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Noch ein letztes Mal 30 Minuten ruhen lassen.
  • Gegen Ende der Gehzeit den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 50 g Natron in 1 Liter Wasser aufkochen, bis das Natron sich gelöst hat. Die Hitze reduzieren, sodass das Wasser nur noch siedet und nicht mehr köchelt.
  • Einen Laugenknoten nach dem anderen mit Hilfe einer Kelle ins heiße Wasser gleiten lassen. Etwa 20 Sekunden ziehen lassen, dann vorsichtig wenden und weitere 20 Sekunden ziehen lassen. Den Knoten wiederum wenden, herausnehmen und zurück auf das Backblech setzen. Mit allen Knoten so verfahren, nach dem Baden mit etwas Milch bepinseln und mit Sesam (oder grobem Salz) bestreuen.
  • Im vorgeheizten Ofen 10-12 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.
  • Für den Obatzten den Camembert fein würfeln. Zusammen mit der weichen Butter und den Gewürzen in eine Schüssel geben und mit Hilfe einer Gabel zerdrücken bis keine großen Camemberstücke mehr vorhanden sind. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden, zum Schluss unter den Obatzten rühren. Mit etwas Paprikapulver, Radieschen und/oder Petersiele garniert servieren.