Go Back
Hagebuttenmarmelade
Drucken

Selbstgemachte Hagebuttenmarmelade

Ein einfaches Rezept ganz ohne Entkernen
Portionen 4 Gläser

Zutaten

  • 750 g Hagebutten
  • 1 Apfel
  • 1,25 l Wasser
  • 1/2 Orange
  • 1 Zitrone
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • ½ TL frischer geriebener Ingwer
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 500 g Gelierzucker 2:1

Anleitungen

  • Die Hagebutten mit einem scharfen Messer grob hacken. Den Apfel vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Beides zusammen mit 750 ml Wasser in einen großen Topf geben, aufkochen und etwa 60 bis 90 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  • Die Orange und Zitrone auspressen und den Saft für später beiseitestellen.
  • 4 Einmachgläser (á 250 ml) mit kochend heißem Wasser ausspülen, um sie zu sterilisieren.
  • Dann mit einem Pürierstab grob pürieren. Das muss nicht sehr sorgfältig sein, erleichtert aber das Passieren im nächsten Schritt.
  • Das (ruhig noch stückige) Hagebuttenpürree nun durch ein Passiersieb („Flotte Lotte“) streichen und das Mark auffangen.
  • Die übrigen Kerne enthalten meist noch eine ganze Menge Fruchtmark, deswegen werden diese nun mit den übrigen 500 ml Wasser gemischt und ein zweites Mal durch das Passiersieb gestrichen.
  • Das Hagebuttenmark mit dem Saft der Orange und Zitrone sowie den Gewürzen in einen großen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Den Gelierzucker zugeben und nach Packungsanweisung zum Gelieren bringen.
  • Die fertige, heiße Konfitüre mit Hilfe eines Trichters oder Schöpflöffels in die vorbereiteten Gläser füllen und fest verschließen.