Go Back
Zwetschgenknödel mit Butterbröseln
Drucken

Zwetschgenknödel mit Butterbröseln

Ein Lieblingsrezept von Hey Foodsister
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 15 Stück

Zutaten

Für die Knödel

  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 125 g Mehl
  • 35 g Kartoffelmehl alternativ Speisestärke
  • 1 kleines Ei
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • 15 Zwetschgen
  • 15 Stück Würfelzucker

Für die Butterbrösel

  • 75 g Butter
  • 60 g Semmelbrösel
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Zucker

Anleitungen

  • Am Vortag die Kartoffeln weich kochen. Auskühlen lassen und bis zum nächsten (oder übernächsten) Tag im Kühlschrank lagern.
  • Am nächsten Tag die Kartoffeln schälen und entweder mit einer Reibe fein reiben oder durch die Kartoffelpresse drücken. Die Zwetschgen einritzen, aufklappen, den Kern entfernen und durch ein Stück Würfelzucker ersetzen. Dann wieder zusammenfalten.
  • Für den Teig die geriebenen Kartoffeln mit Mehl, Kartoffelmehl, Salz, Muskatnuss und Ei in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte dieser noch zu klebrig sein, einfach etwas Mehl zugeben.
  • Den Teig ausrollen und 15 Vierecke ausschneiden. Jeweils eine Zwetschge in die Mitte legen und in den Teig einschlagen. Mit bemehlten Händen zu runden Knödeln formen, der Teig sollte rundherum gleichmäßig dick verteilt sein.
  • Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Knödel im siedenden (nicht kochenden) Wasser 12-15 Minuten garen.
  • In der Zwischenzeit die Butter in der Pfanne schmelzen. Semmelbrösel hinzugeben und mit der Butter vermengen, vom Herd nehmen. Zimt und Zucker untermischen.
  • Die fertigen Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser fischen, kurz abtropfen lassen und anschließend mit den Butterbrösel servieren.