Go Back
Drucken

Gâteau au Chocolat

Ein fantastischer, glutenfreier Schokokuchen nach Yotam Ottolenghi
Gericht 20-24cm Durchmesser
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 10 Stücke

Zutaten

  • 240 g Butter
  • 265 g Zartbitterschokolade mindestens 50 % Kakao
  • 95 g Edelbitterschokolade 70 % Kakaoanteil
  • 250 g Zucker heller Muscovado Zucker, ansonsten feiner Kristallzucker
  • 40 g Wasser
  • 5 Eier Größe L
  • 1 Prise Salz
  • Kakaopulver zum Bestäuben

Anleitungen

  • Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (22-24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
  • Die Butter in kleine Würfel schneiden. Beide Schokoladensorten fein hacken und zusammen mit der gewürfelten Butter in eine Schüssel geben.
  • Den Zucker zusammen mit 40g Wasser in einen kleinen Topf geben. Kurz aufkochen und köcheln, bis der Zucker sich gelöst hat. Allerdings wirklich auch nur so lange, es soll dabei kein Karamellsirup entstehen.
  • Den Zuckersirup zur Schoko-Butter-Mischung geben und gut umrühren, bis Schokolade und Butter vollständig geschmolzen sind und eine Art Schokosoße entstanden ist.
  • Die Eier trennen. Ein Eigelb nach dem anderen gründlich unter die Schokosoße rühren. Die Masse beiseite stellen und die Eiweiß mit einer Prise Salz zu einem festen (aber nicht „trockenen“, überschlagenen) Schaum aufschlagen.
  • Den Eischnee in drei Portionen mit einem Teigschaber oder großen Löffel vorsichtig unter die Schokomasse heben.
  • Entweder: Zwei Drittel (etwa 750 g) des Teiges in die vorbereitete Springform füllen und für 40 Minuten backen. Dann – Achtung – herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
  • Anschließend den Backofen wieder aufheizen, den restlichen Teig glatt auf dem Kuchen verteilen und noch einmal 20-30 Minuten backen. Je nachdem wie flüssig oder fest ihr euren Schokokuchen lieber mögt. Der Kuchen sollte allerdings nicht mehr heftig hin und her wabbeln, wenn ihr sachte am Kuchengitter rüttelt.
  • Alternativ lässt sich der Kuchen auch auf einmal backen. Wir empfehlen euch hier allerdings die Backzeit gut im Auge zu behalten und eventuell anzupassen. Lieber einmal mehr die Stäbchenprobe machen, um zu testen ob der Kuchen schon fertig oder noch zu flüssig ist. Im Großen und Ganzen sollte der Teig an Brownies erinnern.
  • Die Gâteau au Chocolat nach dem Backen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und mit viel Kakaopulver bestäuben. Großartig mit Sahne oder Vanilleeis!