Go Back
Drucken

Nektarinen-Biskuitrolle

Ein sommerliches Biskuitrezept von Hey Foodsister

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Portionen 8 Stücke

Zutaten

Biskuitboden

  • 2 große Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 2 EL Zucker

Creme

  • 100 g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125 g Speisequark
  • 1 Nektarine

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Einen Backrahmen (20x30cm) auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  2. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, dabei 25 g Zucker einreisen lassen.
  3. Eigelb mit 50 g Zucker und der Vanillepaste mit Hilfe der Schneebesen des Rührgeräts zu einer hellen, schaumigen Masse aufschlagen. Das dauert in etwa 5 Minuten. Dann das Eiweiß in drei Portionen vorsichtig unterheben.
  4. Mehl mit Speistärke und Salz mischen, auf die Ei-Masse sieben. Ebenfalls behutsam unterheben, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  5. Diesen in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen etwa 8-10 Minuten lang backen. Sobald die Oberfläche goldgelb wird, ist der Biskuit fertig und darf aus dem Ofen. In der Zwischenzeit ein sauberes Geschirrtuch nass machen, gut auswringen und mit 2 EL Zucker bestreuen.
  6. Mit einem Messer den Boden vorsichtig aus dem Rahmen lösen, sofort auf das vorbereitete Geschirrtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Biskuitboden mitsamt Geschirrtuch von der kurzen Seite her aufrollen. Vollständig auskühlen lassen.
  7. Für die Creme in der Zwischenzeit die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Den Quark zugeben und kurz unterrühren.
  8. Creme auf dem Biskuit verstreichen. Die Nektarine waschen und in kleine Stück schneiden. Diese unter die Creme heben.
  9. Den ausgekühlten Biskuitboden vorsichtig entrollen und mit der Creme bestreichen. Dabei am äußeren Rand (später beim Aufrollen, also an der äußeren kurzen Seite) einen 1-2 Zentimeter breiten Streifen frei lassen. Die Rolle von der anderen kurzen Seite her stramm, aber vorsichtig aufrollen.
  10. Auf eine Tortenplatte setzen und mit ordentlich Puderzucker bestäuben.