Go Back
Drucken
klassischer Kaesekuchen mit Quark

Klassischer Käsekuchen mit Quark und Mürbteigboden

Ein klassisches Quark Käsekuchen Rezept von Hey Foodsister

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Portionen 10 Stücke

Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 175 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Butter
  • 1 Ei

Für den Käsekuchen

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Speisequark 40% Fettgehalt
  • 100 g saure Sahne
  • 135 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 2 EL Zitronensaft
  • 10 g Speisestärke

Außerdem

  • 300 g Erdbeeren

Zubereitung

Für den Mürbeteig

  1. Den Boden einer Springform (24cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Den Rand einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
  2. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in Stücke schneiden, zum Mehl geben und mit den Fingerspitzen grob einarbeiten. Zum Schluss das Ei hinzufügen und mit den Händen (oder den Knethaken des Rührgeräts) zu einem krümeligen Mürbeteig verkneten.
  3. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche grob ausrollen. In die Springform transferieren, das geht ganz gut indem man den Teig auf‘s Nudelholz aufrollt. Die Springform mit dem Teig auskleiden, dabei einen etwa 5 cm hohen Rand hochziehen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einpieksen und schließlich für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Käsekuchenmasse vorbereiten. Den Mürbeteigboden ca. 8 Minuten vorbacken, dann wieder aus dem Ofen nehmen.

Für die Käsemasse

  1. Die Eier trennen. Eiweiß mit den Schneebesen des Rührgeräts steif schlagen, dabei eine Prise Salz zugeben.
  2. Die Eigelb mit Magerquark, Speisequark, saurer Sahne, Zucker, Vanillepaste und Zitronenabrieb mit Hilfe eines Schneebesens verrühren. Speisestärke und Zitronensaft glattrühren, ebenfalls kurz unterrühren. Zum Schluss das Eiweiß in drei Portionen unterheben. Sprich mit einem Teigschaber in kreisenden Bewegungen entlang des Schüsselrandes vorsichtig einarbeiten. Dabei nur so lange rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.
  3. Die Quarkmasse auf den vorbereiteten Mürbeteig geben und bei 180°C auf unterster Schiene 60 Minuten backen. Damit die Oberfläche des Käsekuchens nicht einreißt nach 20 Minuten mit einem scharfen Messer die Oberfläche des Käsekuchen innen entlang des Randes 1 cm tief einritzen. Dann etwa 45 Minuten lang fertig backen und bei leicht geöffneter Tür auskühlen lassen.
  4. Anschließend am besten für 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  5. Kurz vorm Servieren die Erdbeeren in Scheiben schneiden und den Käsekuchen damit belegen.