Drucken

Versunkener Apfelkuchen mit weißer Schokolade und Tonkabohne

Ein Apfelkuchenrezept von Hey Foodsister

Größe Backform 24cm Durchmesser
Backzeit 50 Minuten

Zutaten

  • 2 Äpfel
  • 1/2 Zitrone ausgepresst
  • 200 g weiße Schokolade
  • 185 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 150 ml Milch
  • 225 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Tonkabohne gerieben

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° Ober-/ Unterhitze vorheizen, eine Springform mit 24cm Durchmesser einfetten und mit Mehl ausstäuben. 

  2. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und mit einem Messer fächerförmig einschneiden, den Apfel dabei aber nicht nicht durchschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. 

  3. Schokolade, Butter, Zucker und Milch zusammen in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad langsam schmelzen. Dabei nicht zu stark erhitzen, das bekommt der weißen Schokolade nicht gut. 

  4. Die Schokoladenmischung abkühlen lassen, anschließend Mehl, Eier, Backpulver, Salz und Tonkabohnenabrieb nacheinander mit den Schneebesen eines Rührgeräts einrühren.  

  5. Den Teig in eine eingefettete Springform geben und die Äpfel kreisförmig darauf setzen.

  6. Das Ganze im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen. Nach 35-40 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu braun wird und weitere 10-15 backen. Dann herausnehmen, Stäbchenprobe machen, abkühlen lassen und nach belieben mit Puderzucker bestäuben.