Rezept für herzhafte Karottenwaffeln als Waffel-Sandwiches

Werbung
Zusammenarbeit mit 1000 gute Gründe für Obst & Gemüse

Gemeinsam mit diesen Karottenwaffeln aka Waffel-Sandwiches und unseren Freunden von 1000 gute Gründe für Obst & Gemüse feiern wir heute die Eröffnung der Picknick-Saison! Endlich spielen die Temperaturen mit und wir können euch unsere neue Lieblingsidee präsentieren. Vergesst belegte Brote, hier kommen unsere belegten Waffeln!

Karottenwaffeln als Waffelsandwiches

Herzhafte Karottenwaffeln

Eigentlich sind schon die herzhaften Karottenwaffeln an sich ein Traum. Richtig schön saftig und so lecker, dass wir sie auch direkt aus dem Waffeleisen snacken könnten. Aber die Geduld lohnt sich, denn mit gegrillter Zucchini, getrockneten Tomaten und Feta-Minz-Creme belegt schmecken sie gleich noch besser.

Prinzipiell eignet sich zum Befüllen was auch immer euer Kühlschrank hergibt. Wie wär’s mit Hummus, Gurke und Avocado? Wir würden’s nehmen.

Herzhafte Karottenwaffeln gefüllt als Waffel-Sandwiches

Und da momentan ja nicht nur die Picknick-, sondern auch die Karotten-Saison in vollem Gange ist und wir unseren Job als Obst & Gemüse Botschafter sehr ernst nehmen, kommt hier auch noch ein Karotten-Fakt To Go:

Die Milch von Kühen färbt sich rosa, wenn sie zu viele Karotten fressen.

So, und jetzt kommt endlich das Rezept für unsere herzhaften Karottenwaffeln mit Parmesan!

Rezepthinweise

Ein Teil des Dinkelmehls kann auch durch Vollkorn-Mehl ersetzt werden, dann ist eventuell etwas mehr Milch notwendig. Wer keine belgisches Waffeleisen hat, kann natürlich auch Herzwaffeln backen.

Karottenwaffeln als Waffelsandwiches

Karottenwaffeln als Waffel-Sandwiches

Ein tolles Picknick-Rezept, ideal für unterwegs
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Backform 1 Waffeleisen
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Stück

Zutaten
  

Für die Waffeln
  • 250 g Karotten 2-3 Stück
  • 50 g Parmesan
  • 125 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL geriebene Muskatnuss
  • 150 ml Milch
  • Öl zum Einfetten
Für die Sandwiches
  • 125 g Quark
  • 125 g Joghurt
  • 75 g Feta
  • 2 Stiele Minze
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Lauchzwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Glas getrocknete Tomaten
  • Gegrillte Zucchini selbstgemacht oder aus dem Glas
  • Rucola

Anleitungen
 

  • Für die Waffeln die Karotten schälen und fein Raspeln. Den Parmesan reiben.
    250 g Karotten, 50 g Parmesan
  • Die Butter mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig schlagen. Ein Ei nach dem anderen zugeben, gründlich unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Muskatnuss mischen. Abwechselnd mit der Milch unterrühren. Zum Schluss die Karottenraspeln und den Parmesan unterheben.
    125 g weiche Butter, 4 Eier, 250 g Dinkelmehl Type 630, 1,5 TL Backpulver, 1 TL Salz, ¼ TL geriebene Muskatnuss, 150 ml Milch
  • Ein Waffeleisen gründlich einfetten, aus je einem große Esslöffel Teig 8 Waffeln ausbacken.
    Öl zum Einfetten
  • Für die Creme Quark und Joghurt verrühren. Den Feta zerbröseln. Die Blätter der Minze abzupfen und fein hacken. Die Lauchzwiebel in Ringe schneiden. Feta, Minze, Lauchzwiebelringe und Zitronensaft unter den Quark rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    125 g Quark, 125 g Joghurt, 75 g Feta, 2 Stiele Minze, 2 EL Zitronensaft, 1 Lauchzwiebel, Pfeffer, Salz
  • Aus je 2 EL Quarkcreme, einigen getrockneten Tomaten, gegrillten Zucchinistreifen und etwas Rucola 4 Waffel-Sandwiches bauen.
    1 Glas getrocknete Tomaten, Gegrillte Zucchini, Rucola
Keyword 1000 gute Gründe, Herzhaft, Karotten, Sandwich
Karottenwaffeln mit Parmesan

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar
Oder du zeigst es uns auf InstagramPinterestFacebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung