Mamas Rezept für Feuerwehrkuchen – Kirsch-Streuselkuchen mit Sahne

Wie konnten wir nur Mamas Feuerwehrkuchen vergessen? Jahrelang Annalenas Lieblingskuchen Nummer Eins, zu jedem Geburtstag, Familienfest, besonderen Anlass gebacken und dann einfach so von der Bildfläche verschwunden. Zeit das zu ändern, packt die Kuchengabeln aus, es gibt Feuerwehrkuchen oder auch den lecksten Kirsch-Streuselkuchen mit Sahne!

Feuerwehrkuchen Kindheitserinnerung Kuchenklassiker

Mamas Feuerwehrkuchen

Kleine Gedächtnisstütze für alle, die diesen Kindheitsklassiker auch viel zu lange nicht mehr gegessen haben. Feuerwehrkuchen besteht aus einem klassischen Mürbteigboden, darauf eine Schicht Kirschen, gefolgt von Streuseln und getoppt wird das ganze mit Sahne. Dieser Kuchen ist also alles: saftig, knusprig, cremig und vor allem unglaublich lecker.

Natürlich werden wir diesen Kuchen niemals so gut backen können wie Mama. Einen Tipp haben wir allerdings von ihr abgeschaut. Statt die Sahne einfach auf den Streuseln glattzustreichen, haben wir sie mit einem Spritzbeutel in Tupfen auf dem Kuchen verteilt (O-Ton Mama: Meine Kuchen waren eben immer was Besonders).

Feuerwehrkuchen zwei Stücke auf Teller

Der Kuchen lässt sich auch super schon einen Tag im Voraus zubereiten. Denn bevor die Sahne aufgetragen werden kann, muss er ohnehin vollständig auskühlen. Diesen Schritt solltet ihr euch allerdings wirklich bis kurz vor dem Servieren aufsparen, dann bleiben die Streusel richtig schön knusprig!

Rezepthinweise

Der Kuchen muss nach dem Backen 1-2 Stunden komplett auskühlen, ansonsten verläuft die Sahne beim Auftragen. Für besonders gleichmäßige Tupfer zuerst eine dünne Schicht Sahne auf die Streusel streichen und dann mit einem Spritzbeutel mit großer Lochtülle die Sahne aufspritzen.

Feuerwehrkuchen

Der Kuchenklassiker mit Kirschen und Streuseln nach Mamas Rezept
Vorbereitungszeit 35 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Backzeit 40 Min.
Backform 26cm Durchmesser
Portionen 12 Stücke

Zutaten
  

Für den Boden
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 65 g Zucker
  • 90 g kalte Butter
  • 1 Ei
Für die Füllung
  • 2 Gläser Sauerkirschen Abtropfgewicht 350 g
  • 1 Pck. Vanillepudding Pulver
  • 2 Pck. Vanillezucker
Für die Streusel
  • 100 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • ½ TL Zimt
  • 70 g Butter
  • 60 g Zucker
Außerdem
  • 400 ml Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • Kakao zum Bestäuben
  • Spritzbeutel mit großer Lochtülle

Anleitungen
 

  • Eine Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten.
  • Für den Boden Mehl, Salz, Backpulver und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Butter würfeln und zusammen mit dem Ei zufügen, alles mit den Händen zu einem glatten Mürbteig verkneten.
    250 g Mehl, 1 Prise Salz, 1 TL Backpulver, 65 g Zucker, 90 g kalte Butter, 1 Ei
  • Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, dann in die Springform legen und diese damit auskleiden. Dabei einen 2-3 cm hohen Rand hochziehen. Für mindestens 30 Minuten kaltstellen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Kirschen abgießen, dabei den Saft eines Glases (ca. 300 ml) auffangen. 2 EL Kirschsaft mit dem Puddingpulver und Vanillezucker glattühren, den Rest in einem Topf aufkochen. Das angerührte Puddingpulver unter Rühren zugeben. Noch einmal aufkochen, bis die Masse andickt. Dann vom Herd nehmen und die abgetropften Kirschen unterheben.
    2 Gläser Sauerkirschen, 1 Pck. Vanillepudding Pulver, 2 Pck. Vanillezucker
  • Für die Streusel alle Zutaten krümelig verkneten.
    100 g Mehl, 50 g gemahlene Mandeln, ½ TL Zimt, 70 g Butter, 60 g Zucker
  • Die Kirschen auf den Mürbeteigboden geben, die Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen 40-45 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
  • Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und in Tupfen auf dem Kuchen verteilen. Mit etwas Kakaopulver bestäuben.
    400 ml Sahne, 1 Pck. Sahnesteif, Kakao zum Bestäuben, Spritzbeutel mit großer Lochtülle
Keyword Feuerwehrkuchen, Kindheitserinnerung, kirschen, Kuchen, Kuchenklassiker, Kuchenrezept, Sonntagssüß

Noch so ein Lieblingskuchen von Mama ist dieser Nusskuchen. Den gab es früher fast jede Woche und das aus gutem Grund! Sowas von saftig und mit den Nougatstücken im Teig besonders lecker.

Du hast dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar
Oder du zeigst es uns auf InstagramPinterestFacebook @heyfoodsister bzw. unter #heyfoodsister.

2 Kommentare

  1. Hab den Kuchen ganz random bei Instagram, glaube ich, entdeckt. Hab noch nie davon gehört, aber er hat sich so lecker angehört, dass ich ihn am WE zum Geburtstag unserer Tochter nachgebacken hab. Soooooo lecker, wow! Er kam bei allen Gästen super gut an. Danke an Deine Mama für dieses tolle Rezept 💜

    • Annalena&Johanna

      Ach wie schön! Kompliment wurde direkt weitergegeben und Mama hat sich sehr gefreut 💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung