Rezept für unheimlich fluffige Butter Brioche

Oh, Bonjour! Wann immer hier Baguette, Croissants oder Brioche auf den Tisch kommen, geht die Fantasie mit uns durch. Zwar würden selbst unsere vereinten Französischkenntnisse gerade so genügen um ein üppiges Menü von Salade Nicoise über Coq au Vin bis hin zur Tarte Tatin zu bestellen. Trotzdem sitzen wir plötzlich mit Café au Lait im Bistro, Sonne im Gesicht und aus der Ferne klingt fröhlich Straßenmusik.
Also nehmt euch ’nen Stuhl, setzt euch dazu. Denn wir haben ein Rezept für französische Butter Brioche dabei!

Butter Brioche

Dieses Briochebrot ist fast so kuschlig weich wie unser Bett am Sonntagmorgen. Und dabei so lecker, dass es sich lohnt genau dieses für einen kurzen Moment zu verlassen um den vorbereiteten Hefeteig aus dem Kühlschrank zu holen und in den Ofen zu schieben. Belohnt wird dieser Ausflug mit einem Frühstück, das praktisch auf der Zunge zergeht und auch den Montagmorgen noch rettet. Denn durch den hohen Buttergehalt bleibt das Brot locker drei bis vier Tage lang saftig frisch.


Brioche backen – Gut zu wissen


Der Teig enthält mehr Butter und Ei als herkömmlicher Hefeteig
– dadurch hält sich Brioche so gut frisch.

Die Butter sollte eiskalt sein.

Als Mehl eignet sich backstarkes Weizenmehl (Typ 550).

Kneten ist hier oberstes Gebot. Gut 15 Minuten dauert es bis der Teig elastisch und nicht mehr zu klebrig ist.

Ruhezeit einplanen! Briocheteig übernachtet im Kühlschrank.


Die charakteristische dunkle Oberseite entsteht durch das Einpinseln mit Eigelb vor dem Backen. Wer eine dicke Kruste und besonders weichen Kern will, der stellt während des Aufheizens eine Schale mit kaltem Wasser in den Ofen. Durch den Dampf wird der Rand schön knusprig. Mit diesen Tipps steht dem Frühstücksglück wirklich nichts mehr im Wege, hier kommt nun das Rezept für unsere Butter Brioche!

Butter Brioche

Butter Brioche

ergibt ein kleines Brioche Brot aus der Kastenform (25 cm)

Für den Teig

  • 375 g Weizenmehl, Typ 550 
  • 1 TL Salz (5g)
  • 50 ml Milch 
  • ½ Würfel Frischhefe
  • 35 g Zucker
  • 3 Eier
  • 180 g kalte Butter in Stücken 

Außerdem

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch 
  • etwas Butter und Semmelbrösel für die Form
  1. Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen. In der Mitte eine Mulde formen, in diese den Zucker geben. Die Hefe mit der Milch glattrühren und ebenfalls in diese Mulde füllen. Mit etwas Mehl vom Rand zu einem klebrigen Vorteig verrühren. Das geht am besten mit Hilfe einer Gabel. Diesen ca. 20 Minuten gehen lassen, bis sich kleine Bläschen auf der Oberfläche bilden. 
  2. Die Eier zugeben und alles zusammen mit den Knethacken der Rührgeräts oder der Küchenmaschine verkneten. Dabei nach und nach die kalte, stückige Butter zugeben. Der Teig muss nun eine ganze Weile geknetet werden, bis die Butter vollständig eingearbeitet und ein weicher, elastischer Teig entstanden ist. Mindestens 10-15 Minuten sollte ordentlich geknetet werden.
  3. Den fertigen Briocheteig abdecken und 1 Stunde gehen lassen. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
  4. Am nächsten Morgen den Teig herausnehmen und mindestens 1 Stunde lang auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen. 
  5. Eine Kastenform (25cm) gründlich einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ordentlich plattdrücken und von den Seiten her zur Mitte zu einer Kugel formen. Die Teigkugel mit den Handballen kurz durchkneten. Diese schließlich in 5 gleichgroße Stücke teilen, welche dann zu länglichen Brötchen geformt und nebeneinander in die vorbereitete Kastenform gesetzt werden. Wiederum 45-60 Minuten gehen lassen, das Volumen sollte in dieser Zeit deutlich zunehmen. 
  6. Den Backofen auf 190°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 
  7. Eigelb und mit der Milch verquirlen und die Brioche damit gründlich einstreichen. Dann im vorgeheizten Ofen etwa 35-40 Minuten backen. Herausnehmen, kurz in der Form auskühlen lassen und dann herauslösen, um die Brioche vollständig abkühlen zu lassen. 

Butter Brioche

Ein einfaches Rezept für fluffige französische Butter Brioche aus der Kastenform
Zubereitungszeit50 Min.
Portionen: 10 Portionen

Zutaten

Für den Teig

  • 375 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 TL Salz 5g
  • 50 ml Milch
  • ½ Würfel Frischhefe 20g
  • 35 g Zucker
  • 3 Eier
  • 180 g kalte Butter in Stücken

Außerdem

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • Etwas Butter und Semmelbrösel für die Form

Anleitungen

  • Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen. In der Mitte eine Mulde formen, in diese den Zucker geben. Die Hefe mit der Milch glattrühren und ebenfalls in diese Mulde füllen. Mit etwas Mehl vom Rand zu einem klebrigen Vorteig verrühren. Das geht am besten mit Hilfe einer Gabel. Diesen ca. 20 Minuten gehen lassen, bis sich kleine Bläschen auf der Oberfläche bilden.
  • Die Eier zugeben und alles zusammen mit den Knethacken der Rührgeräts oder der Küchenmaschine verkneten. Dabei nach und nach die kalte, stückige Butter zugeben. Der Teig muss nun eine ganze Weile geknetet werden, bis die Butter vollständig eingearbeitet und ein weicher, elastischer Teig entstanden ist. Mindestens 10-15 Minuten sollte ordentlich geknetet werden.
  • Den fertigen Briocheteig abdecken und 1 Stunde gehen lassen. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Morgen den Teig herausnehmen und mindestens 1 Stunde lang auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen.
  • Eine Kastenform (25cm) gründlich einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ordentlich plattdrücken und von den Seiten her zur Mitte zu einer Kugel formen. Die Teigkugel mit den Handballen kurz durchkneten. Diese schließlich in 5 gleichgroße Stücke teilen, welche dann zu länglichen Brötchen geformt und nebeneinander in die vorbereitete Kastenform gesetzt werden. Wiederum 45-60 Minuten gehen lassen, das Volumen sollte in dieser Zeit deutlich zunehmen. 
  • Den Backofen auf 190°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Eigelb und mit der Milch verquirlen und die Brioche damit gründlich einstreichen. Dann im vorgeheizten Ofen etwa 35-40 Minuten backen. Herausnehmen, kurz in der Form auskühlen lassen und dann herauslösen, um die Brioche vollständig abkühlen zu lassen.
Butter Brioche

Habt ein schönes Wochenende,
Annalena&Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung