Rezept für eine Berliner Luft mit Blaubeerkompott

Kaum ein Kuchen wird in unserem gesamten Bekannten- und Verwandtenkreis so geliebt und so häufig gewünscht wie unsere Berliner Luft Torte. Das Rezept haben wir euch vor ganz schön langer Zeit bereits hier präsentiert, seit dem wurde sie unzählige Male gebacken und eine neue Lieblingsvariante hat sich etabliert: Berliner Luft mit Blaubeerkompott. So lecker, dass wir euch diese nicht verheimlichen wollen und heute ein kleines Rezept-Makeover für euch im Gepäck haben.

Falls ihr nun gar nicht wisst, wovon wir sprechen hier nochmal eine kurze Erklärung: Zwei Rührteig-Böden plus fluffiges Baiser mit Mandelblättchen ergeben zusammen mit sahniger Füllung unsere Lieblingstorte namens Berliner Luft. Das Rätsel um die ominöse Namensherkunft konnten wir zwar noch immer nicht lösen. Dafür haben wir herausgefunden, dass man die ohnehin schon tolle Torte mit fruchtigem Blaubeerkompott und Zitrone noch leckerer machen kann.
Das Grundrezept bleibt dasselbe, für Himbeeren aus der Originalversion haben wir mit dem Kompott einen würdigen Ersatz gefunden. Nachdem Annalena das Rezept vor kurzem bereits als Lieblingsrezept (das es ja wirklich ist!) im Brigitte Magazin vorgestellt hat, war es höchste Zeit auch hier davon erzählen.

Vielleicht habt ihr die Berliner Luft schon mal unter dem Namen Himmelstorte oder Trümmertorte gegessen oder gebacken. Und vielleicht kommt euch dann diese neue Version gerade recht. Dann kommt das Rezept für euch jetzt hier.

Berliner Luft mit Blaubeerkompott

Für die Böden

  • 100 g weiche Butter
  • 100+230 g Zucker
  • 4 Eier
  • 125 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • 100 g Mandelblättchen
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 1⁄2 Bio-Zitrone
  • 250 g Heidelbeeren (evtl. TK)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1,5 TL Speisestärke
  • 400 g Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Puderzucker zum Bestäubenpage1image53388672page1image53388480

Zubereitung

Für die Böden

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Butter und 100g Zucker mit den Quirlen des Handrührers hell und schaumig schlagen. Die Eier trennen. Eigelb nacheinander unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.
  3. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch nach und nach unterrühren. Die Hälfte des Teiges auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform (Ø 26 cm) verstreichen.
  4. Für das Baiser Eiweiß und Salz steif schlagen, 200 g Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Die Hälfte der Baisermasse auf dem Rührteig verstreichen. 50 g Mandelblättchen und 1 EL Zucker darüber verteilen. Im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten 20–25 Minuten backen.
  5. Tortenboden aus der Form lösen und sofort in 12 Stücke schneiden. Die Springform reinigen, wieder mit Backpapier auslegen und den restlichen Teig mit Baiser, Mandelblättchen und Zucker ebenso backen. Diesen Tortenboden aber ganz lassen und in der Form komplett auskühlen lassen.

Für die Füllung

  1. Zitrone heiß abspülen, trocknen, Schale fein abreiben, Saft auspressen. Früchte und Zitronensaft 5 Minuten köcheln lassen. Speisestärke mit 1 EL Wasser glattrühren. Dann Vanillezucker, Kardamom und Speisestärke unterrühren. Nochmals aufkochen und vollständig abkühlen lassen.
  2. Sahne mit Sahnesteif und Zitronenschale steif schlagen. Das ausgekühlte Kompott auf dem ganzen Boden in der Springform verteilen. Sahne darauf verstreichen. Die Stücke des ersten Tortenbodens obenauf legen und etwas andrücken.
  3. Torte für mindestens 1 Stunde kalt stellen, zum Servieren aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Berliner Luft mit Blaubeerkompott

Ein sommerliches Rezept für eine Berliner Luft oder Trümmertorte von Hey Foodsister
Vorbereitungszeit1 Std. 40 Min.
Portionen: 12 Stücke

Zutaten

Für die Böden

  • 100 g weiche Butter
  • 100 +230 g Zucker
  • 4 Eier
  • 125 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • 100 g Mandelblättchen
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 1 ⁄2 Bio-Zitrone
  • 250 g Heidelbeeren evtl. TK
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1,5 TL Speisestärke
  • 400 g Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

Für die Böden

  • Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  • Butter und 100g Zucker mit den Quirlen des Handrührers hell und schaumig schlagen. Die Eier trennen. Eigelb nacheinander unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.
  • Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch nach und nach unterrühren. Die Hälfte des Teiges auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform (Ø 26 cm) verstreichen.
  • Für das Baiser Eiweiß und Salz steif schlagen, 200 g Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Die Hälfte der Baisermasse auf dem Rührteig verstreichen. 50 g Mandelblättchen und 1 EL Zucker darüber verteilen. Im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten 20–25 Minuten backen.
  • Tortenboden aus der Form lösen und sofort in 12 Stücke schneiden. Die Springform reinigen, wieder mit Backpapier auslegen und den restlichen Teig mit Baiser, Mandelblättchen und Zucker ebenso backen. Diesen Tortenboden aber ganz lassen und in der Form komplett auskühlen lassen.

Für die Füllung

  • Zitrone heiß abspülen, trocknen, Schale fein abreiben, Saft auspressen. Früchte und Zitronensaft 5 Minuten köcheln lassen. Speisestärke mit 1 EL Wasser glattrühren. Dann Vanillezucker, Kardamom und Speisestärke unterrühren. Nochmals aufkochen und vollständig abkühlen lassen.
  • Sahne mit Sahnesteif und Zitronenschale steif schlagen. Das ausgekühlte Kompott auf dem ganzen Boden in der Springform verteilen. Sahne darauf verstreichen. Die Stücke des ersten Tortenbodens obenauf legen und etwas andrücken.
  • Torte für mindestens 1 Stunde kalt stellen, zum Servieren aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

Habt ein sonniges Wochenende,
Annalena&Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung