Rezept für einen klassischen Erdbeerkuchen mit Biskuitboden

Wie versprochen kommt nach unserer kleinen Backschule zum Thema Biskuit heute nun das erste von drei Biskuitkuchen-Rezepten. Die ehrenwerte Eröffnung unserer Trilogie übernimmt der gute alte klassische Erdbeerkuchen mit Biskuitboden. Mit der Erdbeersaison in vollem Gange und der Sommersonnwende vor der Tür, ist dies hier wohl wirklich der Kuchen der Saison!

Erdbeerkuchen mit Biskuitboden

Wie versprochen und unschwer zu erraten, bildet unser Biskuit-Grundrezept die Basis des Kuchens. Darauf kommt eine schnell angerührte Creme aus Sahne, Quark und ein Vanillezucker, obenauf thronen unsere roten Lieblingsbeeren. Allesamt nichts neues und doch so unglaublich lecker! Wir konnten die Finger natürlich mal wieder nicht von den Blümchen lassen und haben das ganze noch mit ein paar Gänseblümchen dekoriert. Der obligatorische Puderzucker kam selbstverständlich auch zum Einsatz. Das ist aber auch schon die einzige Veränderung, die wir an Omas Klassiker vorgenommen haben. Die würde hier nämlich roten Tortenguss und rundherum Mandelblättchen vorziehen. Und ihr seid herzlich eingeladen, das ebenfalls zu tun.

Erdbeerkuchen mit Biskuitboden

Mit diesem Erdbeerkuchen holen wir uns außerdem einen Hauch von Midsommer-Fest nach Hause. Wenn das Reisen dieses Jahr schon nicht im echten Leben stattfinden kann, dann doch wenigstens auf diesem Wege. Wahrscheinlich müssen es auch die Schweden in diesem Jahr beim Erdbeertorte-Essen belassen. Da leisten wir ihnen heute gerne Gesellschaft und wenn auch ihr das tun wollt, kommt hier das schnelle Rezept für den leckersten Erdbeerkuchen mit Biskuitboden.

Erdbeerkuchen mit Biskuitboden

Wenn ihr mögt könnt ihr das ganze übrigens gerne zur Torte ausbauen, indem ihr den Biskuit horizontal in zwei Böden teilt und diese dann jeweils mit ein wenig Creme und Erdbeerscheibchen aufeinanderstapelt. Beim Rezept handelt es sich um die passende Menge für eine kleine, 20cm Springform. Für die handelsübliche 26er Springform einfach die Mengen verdoppeln und die Backzeit um ca. 5 Minuten verlängern.

Erdbeerkuchen mit Biskuitboden

für eine kleine Springform (20 cm)

Biskuitboden

  • 2 große Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 20 g Speisestärke

Creme

  • 100g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125g Speisequark
  • 250g Erdbeeren
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (20cm) mit Backpapier auslegen. 
  2. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, dabei 25 g Zucker einreisen lassen. 
  3. Eigelb mit 50 g Zucker und der Vanillepaste mit Hilfe der Schneebesen des Rührgeräts zu einer hellen, schaumigen Masse aufschlagen. Das dauert in etwa 5 Minuten. Dann das Eiweiß in drei Portionen vorsichtig unterheben. 
  4. Mehl mit Speistärke und Salz mischen, auf die Ei-Masse sieben. Ebenfalls behutsam unterheben bis ein glatter Teig entstanden ist. 
  5. Diesen in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten lang backen. Sobald die Oberfläche goldbraun wird, ist der Biskuit fertig und darf aus dem Ofen. 
  6. Aus der Form lösen und vor dem Weiterverarbeiten vollständig auskühlen lassen.
  7. Für die Creme in der Zwischenzeit die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Den Quark zugeben und kurz unterrühren.
  8. Creme auf dem Biskuit verstreichen. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und in Stücke schneiden, auf dem Kuchen verteilen und eventuell mit Puderzucker bestäuben.

Erdbeerkuchen mit Biskuitboden

Ein klassisches Erdbeerkuchenrezept von Hey Foodsister

Größe Backform 20cm Durchmesser
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Portionen 8 Stücke

Zutaten

Biskuitboden

  • 2 große Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 20 g Speisestärke

Creme

  • 100 g Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125 g Speisequark
  • 250 g Erdbeeren

Zubereitung

Biskuit

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (20cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, dabei 25 g Zucker einreisen lassen.
  3. Eigelb mit 50 g Zucker und der Vanillepaste mit Hilfe der Schneebesen des Rührgeräts zu einer hellen, schaumigen Masse aufschlagen. Das dauert in etwa 5 Minuten. Dann das Eiweiß in drei Portionen vorsichtig unterheben.
  4. Mehl mit Speistärke und Salz mischen, auf die Ei-Masse sieben. Ebenfalls behutsam unterheben bis ein glatter Teig entstanden ist.
  5. Diesen in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten lang backen. Sobald die Oberfläche goldbraun wird, ist der Biskuit fertig und darf aus dem Ofen.
  6. Aus der Form lösen und vor dem Weiterverarbeiten vollständig auskühlen lassen.

Creme

  1. Für die Creme in der Zwischenzeit die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Den Quark zugeben und kurz unterrühren.
  2. Creme auf dem Biskuit verstreichen. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und in Stücke schneiden, auf dem Kuchen verteilen und eventuell mit Puderzucker bestäuben.

Habt einen zuckersüßen Sonntag,
Annalena&Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Hier kannst du dich für unseren monatlichen Newsletter anmelden!