Rezept für Müsli Haferkekse ohne Mehl

Aus gegebenem Anlass heute ein Rezept für Haferkekse ohne Mehl. Dass es mancherorts schwieriger werden würde an Mehl zu kommen als an fancy Tonkabohnen-Gewürz hätte wohl auch niemand gedacht. Aber wir sind vorbereitet und backen unsere Kekse einfach aus Haferflocken und Schokomüsli. Und wo wir schon von Schokolade sprechen, ein wenig Schokoglasur kann ja auch nicht schaden.

Haferkekse ohne Mehl

Als Ersatz für das Mehl haben wir ganz einfach einen Teil der Haferflocken in der Küchenmaschine zu feinem Hafer-Mehl gemahlen. Falls ihr keinen Mixer oder Blitzhacker habt könnt ihr an dessen Stelle Frühstücksbrei wie zum Beispiel diesen verwenden. Wichtig ist dabei nur, dass die Flocken auch hier ganz fein gemahlen sind.

Haferkekse ohne Mehl

Auf der Suche nach Haferflocken im Vorratsschrank fiel uns außerdem eine angebrochene Packung Schokomüsli entgegen. Glücklicher Zufall, denn das macht die Kekse noch besser. Wie so oft könnt ihr hier aber einfach verwenden was ihr sowieso zuhause habt oder am liebsten mögt. Früchte-Müsli tut’s auch. Oder einfach ein paar mehr Haferflocken.
Da unser Schokomüsli bereits gesüßt war, haben wir die Zuckermenge ziemlich reduziert. Je nachdem welches Müsli ihr verwendet und wie süß ihr’s gerne habt könnt ihr die Menge an Zucker oder Ahornsirup anpassen.

Hier kommt nun also das mehlfreie Keksrezept, für das ihr mit etwas Glück nicht mal einkaufen gehen müsst sondern wie wir alle Zutaten sowieso meist zuhause habt.

Haferkekse ohne Mehl 

  • 115g Butter
  • 50g brauner Zucker
  • 25g Ahornsirup
  • 1 Ei
  • 150g feine Haferflocken
  • 100g Müsli (z.B. Schokomüsli) oder kernige Haferflocken
  • ½ TL Backpulver
  • 50g Zartbitterkuvertüre
  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 
  2. 100g Haferflocken im Blitzhacker oder dem Mixer zu feinem Hafer-Mehl verarbeiten (alternativ, falls ihr keine entsprechendes Küchengerät habt fertigen Frühstücksbrei oder ähnliches verwenden).
  3. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Das Ei und den Ahornsirup zufügen und unterrühren. 
  4. Haferflocken, Hafer-Mehl, Müsli und Backpulver mischen. Ebenfalls unterrühren. 
  5. Aus dem Teig ca. 20 kleine Kugeln mit etwa 2 cm Durchmesser formen. Diese mit Abstand auf das vorbereitete Backblech legen und leicht plattdrücken.
  6. Die Kekse für ca. 10-12 Minuten backen, bis die Ränder anfangen leicht zu bräunen. Auskühlen lassen und dann vom Blech nehmen. 
  7. In der Zwischenzeit die Kuvertüre überm Wasserbad schmelzen und mit Hilfe eines kleinen Löffels über die Kekse sprenkeln. 

Haferkekse ohne Mehl

Ein einfaches Rezept für schnelle Müsli Haferkekse ohne Mehl

Größe Backform 1 Backblech
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Portionen 20 Stück

Zutaten

  • 115 g Butter
  • 50 g brauner Zucker
  • 25 g Ahornsirup
  • 1 Ei
  • 150 g feine Haferflocken
  • 100 g Müsli z.B. Schokomüsli oder kernige Haferflocken
  • ½ TL Backpulver
  • 50 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. 100g Haferflocken im Blitzhacker oder dem Mixer zu feinem Hafer-Mehl verarbeiten (alternativ, falls ihr keine entsprechendes Küchengerät habt fertigen Frühstücksbrei oder ähnliches verwenden).
  3. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Das Ei und den Ahornsirup zufügen und unterrühren.
  4. Haferflocken, Hafer-Mehl, Müsli und Backpulver mischen. Ebenfalls unterrühren.
  5. Aus dem Teig ca. 20 kleine Kugeln mit etwa 2 cm Durchmesser formen. Diese mit Abstand auf das vorbereitete Backblech legen und leicht plattdrücken.
  6. Die Kekse für ca. 10-12 Minuten backen, bis die Ränder anfangen leicht zu bräunen. Auskühlen lassen und dann vom Blech nehmen.
  7. In der Zwischenzeit die Kuvertüre überm Wasserbad schmelzen und mit Hilfe eines kleinen Löffels über die Kekse sprenkeln.

Noch mehr mehlfreie Rezepte gesucht? Wie wärs mit unserem Rhabarber Mandel Kuchen oder der Avocado Tarte?

Habt’s schön und zuckersüß,
Annalena&Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier kannst du dich für unseren monatlichen Newsletter anmelden!