Rezept für einfache Snickerdoodle Bars

Wir haben neuen Stoff aufgetan, um unsere fortwährende Zimt-Sucht zu befriedigend. Sie nennen sich Snickerdoodle Bars (oder auf gutdeutsch einfach Zimtschnitten), sind in nicht mal zehn Minuten zusammengerührt und schmecken einfach so unfassbar gut, dass wir heute sofort das Rezept mit euch teilen müssen!

Snickerdoodle Bars

Jaja, nichts geht über frisch gebackene Zimtschnecken zum Kaffee. Aber mit Vorbereitungs-, Geh- und Knetzeit geht da schon mal ein Vormittag drauf. Was also nun tun, wenn der Zimtkick keinen Aufschub duldet? You guessed it, hier kommen diese Snickerdoodle Bars ins Spiel. Aus der Not und dem dringenden Zimtjieper heraus geboren, sind diese Schnitten wahre Retter. Die brauchen nur zehn Zutaten und zehn Minuten Zeit. Das ist selbst für vielbeschäftigte Studentinnen in der Klausurenphase im Rahmen des Möglichen.

Mit ein bisschen Glück geht es euch wie uns und ihr habt alle Zutaten sowieso immer im Haus. Gewissermaßen handelt es sich also um Rescue-Riegel. Helfen bei Prüfungsstress und ober-spontanem unangekündigtem Besuch ebenso wie bei akuter Zimtabhängigkeit und Unterzuckerung.

Snickerdoodle Bars

für 9 Stücke, eine Backform von 20 x 30 cm

  • 200g brauner Zucker
  • 100g weißer Zucker
  • 2,5 TL Zimt
  • 235g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 3 EL Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 300g Mehl
  • 1 Prise Salz
  1. Eine Backform von 20 x 30 cm einfetten und mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die beiden Zuckersorten mischen. 3 EL davon mit 2 TL Zimt mischen, den Zimtzucker beiseite stellen. 10g Butter in einem kleinen Topf schmelzen und ebenfalls beiseite stellen.
  3. 225g Butter zusammen mit dem Zucker (nicht dem beiseite gestellten Zimtzucker, sondern den beiden gemischten Zuckersorten) mit den Schneebesen des Rührgeräts hell schaumig rühren.
  4. Die Eier nacheinander zufügen und gründlich unterrühren. Das Mehl mit Backpulver, Natron, 1/2 TL Zimt und der Prise Salz mischen. Die Mehlmischung mit der Milch kurz unter den Teig rühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
  5. Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Form füllen. Mit der Hälfte des Zimtzuckers bestreuen und den restlichen Teig darauf verteilen. Die Oberfläche mit der geschmolzenen Butter bepinseln und dem übrigen Zimtzucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten lang goldbraun backen.

Snickerdoodle Bars

Ein schnelles und einfach Rezept für Zimtschnitten von Hey Foodsister

Größe Backform 20x30cm
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Portionen 9 Stücke

Zutaten

  • 200 g brauner Zucker
  • 100 g weißer Zucker
  • 2,5 TL Zimt
  • 235 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 3 EL Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Eine Backform von 20 x 30 cm einfetten und mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die beiden Zuckersorten mischen. 3 EL davon mit 2 TL Zimt mischen, beiseite stellen. 10g Butter in einem kleinen Topf schmelzen und ebenfalls beiseite stellen.
  3. 225g Butter zusammen mit dem Zucker (nicht dem beiseite gestellten Zimtzucker, sondern den beiden gemischten Zuckersorten) mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren.
  4. Die Eier nacheinander zufügen und gründlich unterrühren. Das Mehl mit Backpulver, Natron, 1/2 TL Zimt und der Prise Salz mischen. Zusammen mit der Milch kurz unter den Teig rühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
  5. Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Form füllen. Mit der Hälfte des Zimtzuckers bestreuen und den restlichen Teig darauf verteilen. Die Oberfläche mit der geschmolzenen Butter bepinseln und dem übrigen Zimtzucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten lang goldbraun backen.

Geht auch immer bei akutem Zimt-Verlangen: diese einfachen Zimtscones, am besten noch warm direkt aus dem Ofen.

Habt einen feinen zimtzuckersüßen Sonntag,
Annalena&Johanna

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Hier kannst du dich für unseren monatlichen Newsletter anmelden!