Rezept für vegane Zucchini Brownies mit Avocado Creme

Die Zucchini-Schwemme ist auch in diesem Jahr wieder über uns hereingebrochen! Nicht nur unser eigener Garten versorgte uns mit ausreichend grünem Gemüse für drei Großfamilien. Zudem wurden wir überschüttet mit Angeboten von Freunden und Nachbarn, ja selbst Verwandten. Kein Problem. Denn wenn dir das Leben Zucchini gibt, dann mach Zucchini Brownies mit Avocado Topping draus!

Wenn doch nur jeder dieses fantastische, super einfache Rezept für Zucchini Brownies in seinem Repertoire hätte- nie wieder würde auch nur eine einzige Zucchini verschenkt werden. Statt dessen gäbe es den lieben langen Tag saftigste Schokoschnitten. Getoppt von einer Creme aus Avocado, Kakao und Banane. Und natürlich ist dieser Wunderkuchen auch noch vegan! Wobei man den hohen Gemüseanteil im Kuchen ja nicht direkt erwähnen muss…

Zucchini macht Kuchen unheimlich saftig. Das wusste schon unsere Großtante, die das Gemüse jahrelang unbemerkt in ihren „Schokokuchen“ schmuggelte. Der war der Lieblingskuchen der gesamten Familie- bis sie ihre Geheimzutat aus Versehen ausplauderte. Gemüse in Kuchen, das passte nicht so recht in unsere kleinen Kinderköpfe. Aus Prinzip! Wer hätte gedacht, dass wir Jahre später einmal wären einem Zucchini Kuchen Fanclub beizutreten?

Das Avocado Bananen Topping ist reine Kür. Aber eine, die sich lohnt und dem Brownie noch ein Cremigkeits-Krönchen aufsetzt. Auch hier sorgt das Gemüse nur für die passende Konsistenz ohne den Geschmack in irgendeiner Art zu dominieren. Viel braucht es nicht zur schnellsten veganen Schokocreme. Lediglich Avocado, Bananen, Kakaopulver, Ahornsirup und Kokosöl in den Mixer werfen, ordentlich durchdrehen lassen, fertig! Beeren, Nüsse oder Granola sorgen für die passende Optik. Wer könnte da bitte widerstehen?!

Hier kommt nun das Rezept für die einfachsten und schnellsten veganen Zucchini Brownies mit Avocado Topping. Ob ihr sie unter diesem oder einem anderen Decknamen laufen lasst sei euch an dieser Stelle selbst überlassen. Hauptsache ihr probiert euch daran aus!

Zucchini Brownies

Vegane Zucchini Brownies mit schokoladiger Avocado Creme

Für die Brownies

  • 150g Mehl
  • 135g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 40g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 150ml Mandelmilch oder andere Pflanzenmilch
  • 60ml geschmackneutrales Öl
  • 185g Zucchini

Für die Creme

  • 40g Kokosöl
  • 30g Ahornsirup
  • 125g reife Banane
  • 65g Avocado
  • 20g Kakao

Als Topping

  • Beeren, Mandeln, Granola
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform (ca. 20x30cm) einfetten oder alternativ mit Backpapier auslegen.
  2. Die Zucchini waschen, raspeln und mit den Händen grob ausdrücken. Am Ende benötigt ihr etwa 175g geraspelte Zucchini.
  3. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver, Backpulver und Natron in einer großen Schüssel mischen. Pflanzenmilch und Öl zufügen, kurz mit dem Schneebesen umrühren, sodass ein glatter Teig entsteht. Zum Schluss die geraspelte Zucchini zugeben, unterheben. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und ca. 25 Minuten backen. Wie immer bei Brownies besonders achtgeben, dass ihr sie nicht über-backt. In der Mitte darf der Teig ruhig noch klebrig sein, wenn ihr die Stäbchenprobe macht. Nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  4. Für die Creme alle Zutaten mit dem Pürierstab oder Mixer fein pürieren bis eine glatte, schokoladige Creme entstanden ist. Wer es süßer mag, kann mit Ahornsirup nachsüßen. 
  5. Die Creme auf den ausgekühlten Brownies glattstreichen, mit Beeren, Mandeln oder Granola dekorieren.

Vegane Zucchini Brownies mit schokoladiger Avocado Creme

Ein einfaches veganes Rezept von Hey Foodsister

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 25 Minuten
Portionen 9 Stücke

Zutaten

Für die Brownies

  • 150 g Mehl
  • 135 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 40 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 150 ml Mandelmilch oder andere Pflanzenmilch
  • 60 ml geschmackneutrales Öl
  • 185 g Zucchini

Für die Creme

  • 40 g Kokosöl
  • 30 g Ahornsirup
  • 125 g reife Banane
  • 65 g Avocado
  • 20 g Kakao

Als Topping

  • Mandeln, Beeren, Granola

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform (ca. 20x30ceinfetten oder alternativ mit Backpapier auslegen.
  2. Die Zucchini waschen, raspeln und mit den Händen grob ausdrücken. Am Ende benötigt ihr etwa 175g geraspelte Zucchini.
  3. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver, Backpulver und Natron in einer großen Schüssel mischen. Pflanzenmilch und Öl zufügen, kurz mit dem Schneebesen umrühren, sodass ein glatter Teig entsteht. Zum Schluss die geraspelte Zucchini zugeben, unterheben.
  4. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und ca. 25 Minuten backen. Wie immer bei Brownies besonders achtgeben, dass ihr sie nicht über-backt. In der Mitte darf der Teig ruhig noch klebrig sein, wenn ihr die Stäbchenprobe macht. Nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  5. Für die Creme alle Zutaten mit dem Pürierstab oder Mixer fein pürieren bis eine glatte, schokoladige Creme entstanden ist. Wer es süßer mag, kann mit Ahornsirup nachsüßen.
  6. Die Creme auf den ausgekühlten Brownies glattstreichen, mit Beeren, Mandeln oder Granola dekorieren.

Habt wie immer einen feinen Sonntag,
Annalena&Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier kannst du dich für unseren monatlichen Newsletter anmelden!