Rezept für Nuss Nougat Mini-Gugelhupf

Ein kurzes Hallo von uns an diesem Mittwoch mit Nuss Nougat Mini-Gugelhupf im Marmor-Style. Nachdem wir vor kurzem unsere neue Mini-Gugel Form für Instagram ausprobiert haben, konnte wir nicht anders als noch ein bisschen weiter zu gugeln. Et voila, Mini Marmor Gugelhupf mit Nussnougatcreme sind das Ergebnis.

Oder sind es Gugelhupfs? Gugelhupfe? Gugelhüpfer? Auf jeden Fall hüpfen sie uns wie von alleine in den Mund. Einer nach dem anderen, happs und weg. Und wir happy. Ganz egal, wie denn nun der korrekte Plural von Gugelhupf lautet (falls es jemand weiß, darf er es uns trotzdem gerne verraten!).

Viel wichtiger ist doch: ja, in den Teig für diese kleinen feinen Dinger kommt richtige Nussnougatcreme. Ihr könnt dafür euren Favoriten verwenden, ob den Klassiker (den auch die Nationalmannschaft einst mal am liebsten mochte, ihr erinnert euch an die Werbung vor Urzeiten?), die Version im orangefarbenen Gewand oder die Bioversion. Namen wollen wir lieber keine nennen – Werbung, ihr wisst.

Außerdem macht ein wenig Schmand den Teig super saftig. Luftdicht eingepackt halten die Gugelhupf so ein paar Tage frisch. Perfekter Meal-Prep-Snack bis zum nächsten Sonntagssüß also! Hier kommt das Rezept:

Nuss Nougat Mini-Gugelhupf

Ein Rezept für kleine Gugelhupfs mit Nuss Nougat Creme von Hey Foodsister

Größe Backform Mini Gugelhupf Form
Keyword Kuche, Minigugel, Gugelhupf, Nuss Nougat, Nutella, Gugel, Backrezept
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

  • 60 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 80 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 EL Schmand
  • 1 EL Nussnougat Creme
  • 1 EL Backkakao

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Mini-Gugelhupfform einfetten und mit Mehl ausstäuben.

  2. Butter, Vanillezucker und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig schlagen. Ein Ei nach dem anderen unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit dem Schmand hinzufügen. So lange rühren bis ein glatter Teig entstanden ist. 

  3. Die Hälfte des Teiges in eine zweite Schüssel füllen, Nussnougatcreme und Backkakao gründlich unterrühren. 

  4. Den hellen Teig zuerst in die vorbereitete Form füllen, dann den Schokoteig einfüllen. Mit einer Kuchengabel in horizontal kreisförmigen Bewegungen durch den Teig fahren um ein Marmormuster entstehen zu lassen.

  5. Die Gugel im Backofen 20 Minuten backen (Stäbchenprobe machen), kurz auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

Nach wie vor ein Favorit: unsere Mini Gugel mit gebrannten Mandeln. Haben wir hier vor kurzem auch mit gebrannten Haselnüssen gebacken und können auch diese Version sehr empfehlen 😉

Immer her mit dem zuckersüßen Leben und den Nuss Nougat Mini-Gugelhupf,
Annalena&Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: