Rezept für eine sommerliche Bakewell Tart mit Beeren

Well, well, eine Bakewell Tart. Wir scheinen unter maßgeblichem und langanhaltendem britischen Einfluss zu stehen, denn die britische Gebäckreihe geht weiter. Nach Shortbread Cookies und Limetten Holunderblütengugelhupf (a la Meghan und Harry) folgt heute eine sommerliche Bakewell Tart mit Beeren.

Um das perfekte Rezept für diesen Kuchen und die Frage, ob es eigentlich Bakewell Tart oder Bakewell Pudding heißt, zerbrechen sich einige Engländer ziemlich den Kopf. Im Internet fänden sich genug Theorien und Rezepte um einen ganz eigenen Bakewell Blog zu kreieren. Wir haben die besten Ideen daraus zusammengeklaubt und daraus unsere eigene Variante mit frischen Beeren gebacken. Die setzt sich zusammen wie folgt:

Der Boden

Ist in jedem Falle ein Mürbteigboden. Wir haben unserem – passend zur Mandelfüllung- gleich noch ein paar gemahlene Mandeln zugefügt. Außerdem haben wir wegen der süßen Füllung nur wenig Zucker hineingepackt und ihn vor dem Befüllen blindgebacken.

Die Konfitüre

Der Boden wird nach dem Backen mit Konfitüre bestrichen, auf die die Mandelfüllung folgt. Wir haben uns für leicht säuerliche Brombeerkonfitüre entschieden.

Die Füllung

Besteht vor allem aus gemahlenen Mandeln. Um dem ganze eine Biskuit-artige Konsistenz zu verleihen, haben wir außerdem auch noch ein wenig Mehl und Backpulver zugegeben.

Das Topping

Gemahlene Mandeln sind Pflicht, zusätzlich landete bei uns eine bunte Beerenmischung auf der Tart. Das passt gut zur leicht zitronigen Mandelfüllung und der Kuvertüre.

So wie wir uns hier unsere Lieblings-Tart gebaut haben, könntet auch ihr euch eure eigene Version aus diesem Grundrezept entwerfen. Wie wäre es zum Beispiel mit Himbeer Konfitüre oder und Nektarinen Topping? Oder einer Kirschvariante? Bei den vielen Möglichkeiten wäre so ein Bakewell-Blog wohl gar keine schlechte Idee. Unser Rezept folgt nun hier:

Bakewell Tart mit Beeren

Mürbeteig

  • 125g Butter kalt
  • 1Eigelb
  • 200g Mehl
  • 60g Mandeln gemahlen
  • 2EL Zucker
  • 1Prise Salz

Füllung

  • 125g Brombeerkonfitüre
  • 150g Butter weich
  • 150g Zucker
  • 3Eier
  • 150g Mandeln gemahlen
  • 3EL Mehl
  • 1/2TL Backpulver
  • 1/2Zitrone Abrieb
  • 1TL Vanilleextrakt
  • 200g gemischte Beeren
  • 25g Mandelblätter

Mürbeteig

  1. Eine Tartform mit Hebeboden (26 cm) sehr gründlich einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  2. Mehl mit Mandeln, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Butter in Stücken und Eigelb hinzufügen und mit den Händen rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in die vorbereitete Form drücken und dabei einen 2cm hohen Rand entstehen lassen. Form inklusive Teig 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
  3. Backofen auf Ober-/Unterhitze 180 Grad vorheizen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Anschließend mit Backpapier auslegen und mit getrockneten Linsen oder Backerbsen befüllen. Im vorgeheizten Ofen 10 Minuten blind backen. Dann die Hülsenfrüchte mit dem Backpapier entfernen und den Teig weitere 3-4 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Füllung

  1. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Die Eier nacheinander einzeln hinzufügen. Gemahlene Mandeln mit Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit dem Abrieb der Zitrone und dem Vanilleextrakt zufügen.
  2. Die Konfitüre gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verstreichen. Die Füllung mit einem Löffel vorsichtig vom Rand her darauf verteilen und glatt streichen.
  3. Die Beeren und die Mandelblättchen auf der Füllung verteilen. Ebenfalls bei 180 Grad 30-35 Minuten backen.
  4. Herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form nehmen. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.

Bakewell Tart mit Beeren

Ein Tartrezept von Hey Foodsister

Größe Backform Tarteform 26cm Durchmesser
Backzeit 50 Minuten

Zutaten

Mürbeteig

  • 125 g Butter kalt
  • 1 Eigelb
  • 200 g Mehl
  • 60 g Mandeln gemahlen
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 125 g Brombeerkonfitüre
  • 150 g Butter weich
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mandeln gemahlen
  • 3 EL Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 Zitrone Abrieb
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 200 g Beeren gemischt
  • 25 g Mandelblätter

Zubereitung

Mürbeteig

  1. Eine Tartform mit Hebeboden (26 cm) sehr gründlich einfetten und mit Mehl ausstäuben.

  2. Mehl mit Mandeln, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Butter in Stücken und Eigelb hinzufügen und mit den Händen rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in die vorbereitete Form drücken und dabei einen 2cm hohen Rand entstehen lassen. Form inklusive Teig 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

  3. Backofen auf Ober-/Unterhitze 180 Grad vorheizen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Anschließend mit Backpapier auslegen und mit getrockneten Linsen oder Backerbsen befüllen. Im vorgeheizten Ofen 10 Minuten blind backen. Dann die Hülsenfrüchte mit dem Backpapier entfernen und den Teig weitere 3-4 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Füllung

  1. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Die Eier nacheinander einzeln hinzufügen. Gemahlene Mandeln mit Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit dem Abrieb der Zitrone und dem Vanilleextrakt zufügen.

  2. Die Konfitüre gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verstreichen. Die Füllung mit einem Löffel vorsichtig vom Rand her darauf verteilen und glatt streichen.

  3. Die Beeren und die Mandelblättchen auf der Füllung verteilen. Ebenfalls bei 180 Grad 30-35 Minuten backen.

  4. Herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form nehmen. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.

Habt einen schönen Sonntag und bis nächste Woche, bis dahin sollte unser England Wahn endgültig verschwunden sein!

Annalena&Johanna

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: