Rezept für einen Schwarzwälder Kirsch Gugelhupf

Gugelhupf

Es war mal wieder Zeit für einen Gugelhupf! Einen Gugelhupf in Ehren kann niemand verwehren, wie der bewanderte Kuchenesser weiß. Deshalb haben wir euch heute das Rezept für einen Schwarzwälder Kirsch Gugelhupf mitgebracht. Mit Schokoglasur und einem großen Sahneklecks.

Schwarzwälder Kirsch Gugelhupf

Nein, wir haben damit nicht das Backen neu erfunden. Sowohl Schwarzwälder Kirsch Torte, als auch Gugelhupf aller Couleurs zieren heute mit Sicherheit sämtliche Kaffeetafeln des Landes. Die Kombination dieser beiden Klassiker finden wir allerdings echt unschlagbar. Schon jetzt ein Lieblings-Gugelhupfrezept!

Wie sich das für Gebäck alla Schwarzwälder Kirsch gehört, mischt neben Kirschen, Kakao und Schokolade natürlich auch ein ordentlicher Schuss Kirschwasser mit. Und Sahne, nie das Sahnetopping vergessen. Alkoholfrei geht natürlich auch, dann ganz einfach Kirschwasser durch ein wenig mehr Sahne im Teig ersetzen. Die Schokoglasur hat nicht nur dekorative Zwecke, sondern sorgt auch dafür, dass sich der Kuchen im Kühlschrank schön frisch hält. Saftig ist er durch die Kirschen sowieso.

Wir sind so verliebt in unsere neue Gugelhupfform, wir würden am liebsten den ganze Tag über Gugel aus dieser hüpfen lassen. Da können wir uns gar nicht satt sehen. Bevor wir uns nun aber an einem weiteren Stück Kuchen satt essen, lassen wir euch noch eben das Rezept für den Kuchenklassiker in neuem Gewand da:

Schwarzwälder Kirsch Gugelhupf

Ein Gugelhupf Rezept von Hey Foodsister
Backzeit 1 Stunde 10 Minuten

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 370 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Sahne
  • 1 EL Kakao
  • 250 g Zartbitter Kuvertüre
  • 1 großes Glas Kirschen
  • 1 Schuss Kirschwasser

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform einfetten und mit etwas Kakaopulver ausstäuben. 100g Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen, 50g grob raspeln. Die Kirschen abgießen und mit 1 EL Mehl mischen. Das verhindert, dass die Kirschen beim Backen im Kuchen nach unten sinken. 

  2. Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Rührgerät schaumig rühren und danach ein Ei nach dem anderen hinzufügen.

  3. Mehl mit Backpulver, Kakao und Salz vermischen und abwechselnd mit der Sahne unter die Eimischung rühren. 

  4. Die abgekühlte, flüssige Schokolade und das Kirschwasser einrühren, dann die Schokoraspeln unterheben. Mit einer Gabel die Kirschen wie bei einem Marmorkuchen im Teig ein wenig verteilen.

  5. Die Hälfte des Teigs in die Form füllen, Kirschen darauf verteilen und mit der anderen Hälfte Teig bedecken. 

  6. Etwa 70 Minuten im Ofen backen und nach dem Abkühlen aus der Form stürzen. Die restlichen 100g Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und mit Hilfe eines Esslöffels den Gugelhupf damit überziehen. 

Liebt ihr Gugelhupf auch so sehr? Dann haben wir hier noch was für euch: Wie wäre es mit Mini Marmor Baileys Gugelhupfs? Oder einem Eierlikör Himbeer Gugelhupf? Wir scheinen Meister des Alkohol-in-Kuchen-Schmuggelns zu sein, fällt uns bei dieser kleinen Auswahl gerade auf…

Habt einen tollen Sonntag mit viel Kuchen,
Annalena&Johanna

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: