Rezept für Erdnuss Granola mit Kakaonibs, ein schnelles Frühstücksrezept

Wenn ihr riechen könntet, wie gut dieses Erdnuss Granola mit Erdnussbutter, Kakaonibs und getrockneten Bananen duftet, wenn man es aus dem Ofen holt- ihr wärt diesem selbstgemachten Müsli genauso hoffnungslos verfallen wie wir es sind!

Dass wir gutes Frühstück lieben, daran lassen wir euch hier oder auf Instagram ja oft genug teilhaben. French Toast, Pancakes, Rührei, Waffeln, davon könnten wir uns das ganze Wochenende über ernähren. Aber mit dem Montagmorgen kommt dann bekanntlich auch die Hektik und der Frühstückstraum vom Wochenende bleibt selbiger.

Viel zu lange haben wir dann teures Müsli gekauft, das morgens irgendwo auf dem Weg vom Badezimmer zur Haustür gelöffelt wurde. Muss nicht sein. Rezepte für selbstgemachtes Müsli oder crunchy Granola findet man inzwischen ja zuhauf. Und nachdem wir uns durch sämtliche Rezepte durchprobiert haben, haben wir euch heute unser momentanes Lieblingsgranola mitgebracht.

Was da natürlich nicht fehlen darf: Erdnussbutter! Um genau zu sein haben wir Erdnussmus verwendet, das kommt nämlich ohne unnötigen Zuckerzusatz aus. Für Süße sorgt stattdessen nämlich Ahornsirup. Natürlich sind Erdnüsse auch mit von der Partie und ordentlich knusprig wird alles durch Bananenchips. Last but not least- Schokolade, die nach dem Backen untergemischt wird. Wir haben hier Kakaonibs verwendet, also Schokolade in seiner unbehandelten Form. Wem die zu ausgefallen oder teuer sind, der kann dunkle, kleingehackte Schokolade verwenden.

Mit Joghurt, ein paar Scheiben Banane und etwas Erdnussmus lieben wir das Granola genauso sehr, wie ganz simpel mit Milch! Hier kommt das Rezept für euch:

Rezept für Erdnuss Granola mit Kakaonibs

Ein Frühstücksrezept von Hey Foodsister

Backzeit 20 Minuten

Zutaten

  • 150 g zarte Haferflocken
  • 100 g grobe Haferflocken
  • 50 g Kokosöl
  • 40 g Ahornsirup
  • 1 TL Zimt
  • 60 g Erdnussmus
  • 25 g gepuffter Amaranth
  • 50 g Erdnüsse
  • 25 g Bananenchips
  • 50 g Kakaonibs

Zubereitung

  1.  Erdnussbutter, Ahornsirup, Kokosöl zusammen in einem kleinen Topf auf dem Herd solange erhitzen bis alle Zutaten geschmolzen sind. Dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. 

  2. Haferflocken, Zimt, Amaranth, Erdnüsse und Bananenchips in einer großen Schüssel mischen.

  3. Die flüssigen Zutaten zur Haferflockenmischung geben und auf einem Backblech verteilen. Bei 160 Grad Ober-/ Unterhitze 20 Minuten im Ofen schön knusprig backen. Dabei nach der Hälfte der Zeit einmal gründlich durchmischen, damit nichts anbrennt.

  4. Wenn das Müsli abgekühlt ist zuletzt die Kakaonibs untermischen. 

Und zum Schluss noch ein paar Neuigkeiten: Wir planen ab sofort einen monatlichen Newsletter! In dem wir euch nicht nur über die neusten Rezepte informieren, sondern euch auch darüber auf dem Laufenden halten was bei uns sonst noch so passiert, Tipps und Tricks verraten oder auch mal über den Tellerrand schauen und zeigen, was andere Blogger in letzter Zeit tolles gemacht haben. Anmelden könnt ihr euch hier dafür.

Immer her mit dem zuckersüßen Leben,
Annalena&Johanna

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

4 Kommentare

  1. Hmmm, das klingt sehr lecker, die Kombination liebe ich auch sehr! Selbstgemachtes Müsli ist wirklich toll, am besten ist der Geruch des frischgebackenen Granola aus dem Ofen, finde ich. 🙂
    Viele Grüße, Becky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: